Buchhandlung Hintzen

Buchhandlung Hintzen

1925 eröffneten Hubert und Paula Hintzen mitten in Kleve ihre Buchhandlung. Sie überstanden die Wirren des 2. Weltkriegs, mit Plünderung, Bombenangriff mit Verlust des Hauses und Neuanfang mit Wiederaufbau. Von zehn Kindern wurden zwei Söhne und drei Töchter im elterlichen Betrieb ausgebildet. In den sechziger Jahren übernehmen die Söhne Josef, Paul und Otto Hintzen die Geschäftsführung. Heute führt als dritte Generation Matthias Hintzen den Familienbetrieb auf Kurs durch die Untiefen des gegenwärtigen Buchgeschäftes. „Natürlich kann man Bücher rasch und bequem online beziehen. Aber es gibt Orte, wo das Bücherkaufen lustvoller und überraschender ist, auf die Suche zu gehen und wo sich hinter der Eingangstür ein eigenes Reich auftut.“ (aus: Wo Schriftsteller ihre Bücher kaufen. Berlin University Press) Ein solcher Ort möchten wir sein.
Unsere von den Architekten Prof. Dipl. Ing. Hannes Hermanns und Dipl. Ing. Susanne Klösges gestaltete Buchhandlung gilt mit ihrem Vollsortiment und Antiquariat als das „literarische Wohnzimmer der Stadt“, sie liegt mitten in Kleve und nah zum Nachbar Niederlande.

Buchhandlung Hintzen

Hagsche Straße 46-48
47533 Kleve
02821-26655
info@hintzen-buch.de
Webseite

Öffnungszeiten

Montag: 09:30 - 18:00
Dienstag: 09:30 - 18:00
Mittwoch: 09:30 - 18:00
Donnerstag: 09:30 - 18:00
Freitag: 09:30 - 18:00
Samstag: 09:30 - 14:00
Sonntag: geschlossen

Veranstaltungen

  • Autorensamstag mit Christoph Klimke

    Oct 23

    Buchhandlung Hintzen / Kleve

    11:00 Uhr

    Vom Schriftsteller zum Buchhändler: Christoph Klimke am Autorensamstag bei Hintzen Im Rahmen der jährlich stattfindenden „Woche unabhängiger Buchhandlungen“ gibt es traditionell den Autorensamstag. An diesem Samstag „entern“ Autoren und Schriftsteller eine Buchhandlung ihrer Wahl und Wechseln von der Seite des Schreibers auf die des Buchverkäufers. Nach der Absage im letzten Jahr beteiligt sich auch die Klever Buchhandlung Hintzen an diesem besonderen Tag und freut sich auf einen prominenten Tagespraktikanten: der aus Kleve stammende Lyriker, Schriftsteller und Theaterautor Christoph Klimke übt sich am Samstag, 23. Oktober 2021 von 11 bis 14 Uhr in buchhändlerischen Tätigkeiten. Christoph Klimke kennt die Klever Traditionsbuchhandlung noch aus seiner Zeit als Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. Nach dem Abitur und Zivildienst zog Klimke zum Studium nach Bonn, Rom und Florenz, lebt seit den 80er Jahren in Berlin und Heidelberg. Klimke arbeitet in allen literarischen Gattungen, schreibt Gedichte, Biographien, Übersetzungen, Erzählungen, Essays, Rezensionen, Theaterstücke und Libretti für Opern- und Tanzproduktionen. Als Librettist verfasste er nach dem Jugendroman „Tintenherz“ von Cornelia Funke den Text zur Familienoper „Geisterritter“ am Theater Duisburg. Und arbeitete zuletzt am Requiem für ein Joseph Beuys-Theaterstück für die Bühnen Krefeld-Mönchengladbach. So gehört Cornelia Funke auch zu Klimkes Lieblingsautor*inn*en, neben Federico Garcia Lorca, Günter Kunert, Pier Paolo Pasolini, Witold Gombrowicz, Hans Henny Jahn, Kurt Tucholski, José Saramago, Thomas Bernhardt, Marie Luise Fleißer und auch Hans Christian Andersen. Klimke möchte mit den Klever Bücherfreunden ins Gespräch kommen. Man kann ihn fragen, warum diese Autoren im Laufe seines Lebens für ihn wichtig waren. Bei Hintzen wird er „seinen“ Büchertisch bestücken, von dem aus er empfiehlt, natürlich auch eigene Bücher, die man sich an diesem Tag signieren lassen kann. Es gelten die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen wie Maskenpflicht, Hygiene- und Abstandsregeln.

Wir freuen uns über die Unterstützung dieser Partner und Sponsoren

Aufbau Verlag C.H. Beck Diogenes Droemer Knaur DTV Hanser Kiepenheuer & Witsch S. Fischer Verlage Ullstein Buch Verlage Börsenverein des Deutschen Buchhandels Frankfurter Buchmesse Umbreit

Medienpartner

Börsenblatt Buchkultur