RavensBuch Ravensburg

RavensBuch Ravensburg

Begeisterung für die schönen Seiten des Lesens - das treibt uns an.


Literarische Begeisterung ist von Anfang an unser Leitgedanke. Alle Mitarbeiter stecken viel Herzblut in die Buchhandlung und mehr noch: Mit ihrer Leidenschaft fürs Lesen wollen sie die Kunden anstecken. Sie geben Denkanstöße und regen zum Austausch an. RavensBuch steht für individuelle, kompetente Beratung und exzellenten Service, aber auch für Nach­haltigkeit. Mit der von uns gegründeten Initiative Buy Local geben wir unserer Verantwortung für eine wertschätzende Lebensweise zusätzlich Ausdruck. Unser Engagement wurde mehrfach ausgezeichnet unter anderem mit dem Deutschen Buchhandlungspreis.




Auf Erfahrung gebaut, von Neugier getrieben – das ist unsere Geschichte.


Wenn es um Literatur und Bücher geht, ist RavensBuch die erste Adresse in der Region Oberschwaben/Bodensee. 1992 haben Margarete und Michael Riethmüller die Buchhand­lung am zentralen Marienplatz in Ravensburg gegründet. Das Geschäft florierte und mehr­mals wurde die Verkaufsfläche erweitert. Seit 2006 gibt es auch einen Standort in Fried­richshafen, seit 2018 ist RavensBuch in Tettnang und seit 2019 in Markdorf zu Hause.
Inzwischen ist mit Martin Riethmüller, dem Sohn der Unternehmensgründer, bereits die nächste Generation im Unternehmen.




Sie haben Lust am Lesen? Wir den perfekten Service für Sie.


Neben unseren Newslettern – nutzen wir auch neue Informationsweisen wie soziale Netzwerke und Blogs. Das Bücherkrächzen unserer Auszubildenden ist ebenso beliebt wie der Blog unserer Jugend­buchexpertin Verena Bothe: Verenas Welt der Jugendbücher. Zahlreiche jugendliche Testleser sorgen auf unserer Homepage zudem für Empfehlungen von der Zielgruppe für die Zielgruppe. Und Monat für Monat gehen unsere Lesekoffer und Leseköfferle auf Reisen durch die Grundschulen und Kitas der Region.
Wer keine Lust hat, in die Stadt zu kommen, kann die gewünschten Bücher selbstver­ständlich online bestellen. Wir versenden innerhalb Deutschlands portofrei. Aber auch unsere Abholbox vor der Buchhandlung ist beliebt, und unser E-Bike Kurier liefert Bücher, die vorrätig sind, noch am selben Tag mit dem E-Bike aus.




Wir nehmen Sie mit auf literarische Entdeckungsreisen.


Mit unseren zahlreichen Abendveranstaltungen und unseren Projekten zur Leseförderung tragen wir zur kulturellen Vielfalt unserer Region bei. Auch künftig werden wir mit unseren Gästen auf literarische Entdeckungsreisen gehen, Diskussionen anstoßen und Zeichen setzen. Mit großen Namen wie Hanns-Josef Ortheil, Rafik Schami, Eva Mattes und Gregor Gysi. Aber auch Debütantinnen und Debütanten sowie kleinen, unabhängige Verlagen geben wir eine Chance. Und wer eine RavensBuch-Kundenkarte besitzt, profitiert vom ermäßigten Eintritt und hat noch viele weitere Vorteile.

RavensBuch Ravensburg

Marienplatz 34
88212 Ravensburg
0751/79119-0
rv@ravensbuch.de
Webseite

Öffnungszeiten

Montag: 9:30 19:00
Dienstag: 9:30 19:00
Mittwoch: 9:30 19:00
Donnerstag: 9:30 19:00
Freitag: 9:30 19:00
Samstag: 9:00 18:00
Sonntag: Geschlossen

Veranstaltungen

  • Autorensamstag mit Helmut Jäger

    Nov 02

    RavensBuch Ravensburg / Ravensburg

    11:00 Uhr

    Sie signieren ihre Bücher, geben Buchtipps, empfehlen Bücher der Kolleg*innen, verpacken sie als Geschenke und machen die Buchhandlung an diesem Samstag zu ihrem Lieblingsort. Helmut Jäger kommt von 11 bis 14 Uhr zu uns nach Ravensburg.
  • Literarisches Debüt: Anselm Oelze

    Nov 06

    RavensBuch Ravensburg / Ravensburg

    20:00 Uhr

    Ein philosophischer Abenteuerroman und ein literarisches Denkmal für die Außenseiter des Lebens und der Geschichte Im Werkstattgespräch mit seiner Lektorin Jennifer Sprodowsky stellt Anselm Oelze seinen Debütroman „Wallace“ vor: Im Frühjahr 1858 verlässt ein Brief eine kleine Insel in den Molukken. Sein Ziel ist Südengland, sein Inhalt: ein Aufsatz über den Ursprung der Arten. Kaum ein Jahr später sorgt die Schrift für Aufsehen und wird bekannt als Theorie der Evolution. Doch nicht der Verfasser des Briefes, der Artensammler Alfred Russel Wallace, erntet den Ruhm dafür, sondern sein Empfänger, der Naturforscher Charles Darwin. Von Wallace bleibt lediglich eine nach ihm benannte Trennlinie der Arten im Malaiischen Archipel. 150 Jahre später stößt der Museumsnachtwächter Albrecht Bromberg auf das Schicksal des vergessenen Wallace. Er begibt sich auf seine Spuren und je länger er mit Wallace unterwegs ist, desto mehr zweifelt Bromberg an, ob alles so bleiben muss, wie es ist. Er fasst einen Plan, der endlich denjenigen ins Licht rücken soll, der bisher im Dunkeln war, und erkennt: Geschichte wird nicht gemacht, sondern geschrieben. Der Autor: Anselm Oelze, geboren 1986 in Erfurt, studierte Philosophie, Politikwissenschaft und Philosophical Theology in Freiburg und Oxford. Nach seiner Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin forschte er an der Universität Helsinki. Derzeit lehrt er an der LMU München und lebt mit seiner Familie in Leipzig.

Wir freuen uns über die Unterstützung dieser Partner und Sponsoren

Aufbau Verlag C.H. Beck Diogenes Droemer Knaur DTV Dumont Kalender Emons Verlag Hanser Heyne Kiepenheuer & Witsch S. Fischer VerlageUllstein Buch Verlage Börsenverein des Deutschen Buchhandels Frankfurter Buchmesse Umbreit Buy Local

Medienpartner

Börsenblatt Buchkultur