Buchhandlung Knodt

Buchhandlung Knodt

Seit 80 Jahren steht die Akademische Buchhandlung Knodt für Kompetenz und Begeisterung in der Vermittlung von Literatur. Neben er-lesenen Romanen, Sach- und Kinderbüchern finden Sie in unseren Räumen ein fundiertes Angebot an Fachliteratur aus den Bereichen Medizin und Psychologie.
Zusammen mit den anderen unabhängigen Buchhandlungen in Würzburg engagieren wir uns in der buylocal-Initiative \"Lass den Klick in deiner Stadt\" www.buylocal-wuerzburg.de und organisieren die Städte-Leseaktion \"Würzburg liest ein Buch\" www.wuerzburg-liest.de.

Buchhandlung Knodt

Textorstraße 4
97070 Würzburg
0931 / 5 26 73
info@knodt.de
Webseite

Öffnungszeiten

Montag: 9:00 18:00
Dienstag: 9:00 18:00
Mittwoch: 9:00 18:00
Donnerstag: 9:00 18:00
Freitag: 9:00 18:00
Samstag: 9:00 16:00
Sonntag:

Veranstaltungen

  • Lesung aus "Die Frage der Chemie"

    Oct 29

    Buchhandlung Knodt / Würzburg

    14:00 Uhr

    Unsere Mitarbeiterin Sandra Paulus stellt das Lieblingsbuch der unabhängigen Buchhändler aus ganz Deutschland vor, das auch eines ihrere Lieblingsbücher ist. In diesem Jahr machte der Roman „Eine Frage der Chemie“ von Bonnie Garmus das Rennen unter den fünf nominierten Büchern. Unter den Zuhörern werden drei Gutscheine für den Stöberabend in der Buchhandlung Knodt „Einschließen & Geniessen“ verlost, der jetzt nach einer längeren Corona-Pause wieder für Gruppen von 5 bis 10 Personen angeboten wird. Damit auch vulnerable Personen die Veranstaltung besuchen können, wird gebeten im Vorhinein einen Selbsttest durchzuführen und auch am Sitzplatz eine Maske (FFP2 oder Mund-Nasen-Schutz) zu tragen.
  • Fräulein Wünsche und die Wunder ihrer Zeit

    Nov 03

    Buchhandlung Knodt / Würzburg

    19:00 Uhr

    Lesung mit Ulrike Sosnitza alias Juliane Michel Frankfurt, 1950: Zwischen den Trümmern ist der Wiederaufbau der Stadt in vollem Gange. Nach der Flucht aus Leipzig will sich auch Karin Wünsches Familie hier eine neue Existenz aufbauen und eröffnet zunächst in einer Baracke eine Buchhandlung, in der die fast 100-jährige Tradition der Buchhandelsfamilie fortgesetzt werden soll. Die 20-jährige Karin brennt für den Beruf. Sie verliebt sich in den afroamerikanischen GI Billy, mit dem sie sich über Weltliteratur austauschen kann, die nun auch in Deutschland wieder zu haben ist und begierig gelesen wird. Ihre Schwester Vera schwärmt für Jazz, Kino und den Juniorchef der Firma „Radio Krüger“, in dem die ersten Kofferradios und Fernseher der Bundesrepublik neue Sensationen versprechen. Detailreich und blendend recherchiert schildert Ulrike Sosnitza alias Juliane Michel eine Zeit voller Umbrüche, in der die modernen, selbstbewussten „Fräulein“ Karin und Vera ihren Weg suchen und finden. Gleichzeitig entwirft sie ein Bild der neu entstehenden Bücherstadt Frankfurt, die mit der ersten Buchmesse im Herbst 1949 auch für einen intellektuellen Neubeginn nach der Gleichschaltung in der Nazizeit sorgte. Foto: Gerhard Bayer

Wir freuen uns über die Unterstützung dieser Partner und Sponsoren

Aufbau Verlag C.H. Beck Diogenes Droemer Knaur DTV DUMONT emons: Hanser Kiepenheuer & Witsch S. Fischer Verlage Ullstein Buch Verlage Börsenverein des Deutschen Buchhandels Frankfurter Buchmesse Umbreit

Medienpartner

Börsenblatt Buchkultur