Veranstaltungen


Während der Woche unabhängiger Buchhandlungen feiern unzählige Buchhandlungen gemeinsam mit ihren Kunden ihre Unabhängigkeit. Lesungen, Signieraktionen, Sektempfänge, Fotoaktionen mit unseren Photobombs, Buchempfehlungsabende ... zahlreiche Aktionen für neugierige Leser*innen – auch in Ihrer Nähe.

Der Autor*innensamstag

Am 23. und am 30. Oktober übernehmen in vielen WUB-Buchhandlungen Autor*innen die Geschicke, signieren ihre Bücher, geben Buchtipps und machen die Buchhandlung an diesem Samstag zu ihrem Lieblingsort. Die Idee hat die WUB von der American Bookseller Association übernommen. Weitere Infos gibt es hier.

Sie möchten als Buchhandlung einen Autor*innen einladen und brauchen Unterstützung?
Viele Verlage, denen die WUB am Herzen liegt, haben Ihrerseits Autor*innen angesprochen. Die Kurt Wolff Stiftung und der Verband deutscher Schriftsteller unterstützen diese Auftaktveranstaltung ebenso. 

Lena Dunham hat sich hier für den unabhängigen Buchhandel erklärt.

Wir wünschen viel Spaß!

     0 gefunden
    • "Deutschlands schönste Bücher 2020"

      Okt 19

      Buchhandlung Dombrowsky / Regensburg

      19:00 Uhr

      Jahr für Jahr zeichnet die Stiftung Buchkunst die schönsten Bücher des Jahres aus. Die Wanderausstellung macht auch in der Buchhandlung Dombrowsky Station. An diesem Abend zeigt Buchhändler Ulrich Dombrowsky die diesjährige Auswahl und macht auf Besonderheiten aufmerksam.
    • Georges Simenon Abend

      Okt 19

      Bessunger Knabenschule / Darmstadt

      20:00 Uhr

      Georges Simenon Abend mit Rainer Moritz und Christian Klischat Für den Kritiker Georg Hensel besteht keinZweifel: "Wer im 21. Jahthundert erfahren will, wie im 20. Jahrhundert gelebt und gefühlt worden ist, muss Simenon lesen. " Und mit dieser Bewunderung steht er nicht allein. Denn das Werk Simenons (1903-1989) findet bis heute immer wieder neue Leserinnen und Leser. Über 200 Romane hat der- rätselhafterweise nicht mit dem Nobelpreis bedachte- Autor geschrieben, darunter 75 mit dem berühmten Kommissar Maigret als Ermittler. Rainer Moritz zeichnet Simenons Lebensweg nach und stellt sein Werk vor. Christian Klischat liest ausgewählte Passagen aus vier Romanen. Am ende des Abends versteht man Claude Chabrols Satz vielleicht besser: "Was ich lese? Den ganzen Simenon. Und wenn ich fertig damit bin, fange ich wieder von vorne an."
    • Max Bentow: Der Eisjunge

      Okt 20

      Buchhandlung Peterknecht / Erfurt

      19:30 Uhr

      6. Krimifestival Erfurt Der neunte Fall für Nils Trojan Nils Trojan ist eben zurück von seiner Auszeit auf einer Insel, da wird er schon an einen neuen Tatort gerufen. Im ersten Moment glaubt er, in einen absurden Albtraum geraten zu sein: Es sieht aus, als würde ein Tier über dem Opfer kauern, denn der Mörder hat das Fell eines Rehs über die getötete junge Frau drapiert. Wenig später ereignet sich der zweite Mord, und wieder sind Mensch und Tier auf makabre Weise ineinander verschlungen. Aber was will der Täter mit seiner grausamen Botschaft mitteilen? In einem verlassenen Haus im Umland von Berlin stößt Trojan auf eine Fährte – und erkennt zu spät, dass er in eine mörderische Falle geraten ist. Max Bentow wurde in Berlin geboren. Nach seinem Schauspielstudium war er an verschiedenen Bühnen tätig. Für seine Arbeit als Dramatiker wurde er mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet. Seit seinem Debütroman »Der Federmann« hat sich Max Bentow als einer der erfolgreichsten deutschen Thrillerautoren etabliert, alle seine Bücher waren große SPIEGEL-Bestseller-Erfolge.
    • Julia Bruns: Der Weihnachtsgurkenfluch

      Okt 21

      Kanzlei Spilker und Coll. / Erfurt

      19:00 Uhr

      6. Krimifestival Erfurt Ein Adventskrimi aus dem Thüringer Wald Es ist schon wieder Weihnachten im Thüringer Wald und der verrückte Bürgermeister Blaschkehat sich diesmal etwas ganz Besonderes ausgedacht. Es soll ein Krippenspiel geben, allerdings mit echten Menschen und Tieren. Der altersschwache Dorfochse erlebt den Heiligabend dann aber leider nicht mehr, also müssen kurzerhand zwei Dörfler ins Kostüm gesteckt werden. Doch auf dieser Rolle liegt offenbar kein Segen. Denn während der feierlichen Aufführung bricht das Hinterteil des Ochsen tot zusammen. Jetzt müssen gezwungenermaßen wieder die Weihnachtshilfssheriffs Nikolaus und Knecht Ruprecht ran, denn das mit dem toten halben Ochsen war kein Unfall … Julia Bruns wurde 1975 in Thüringen geboren und studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Psychologie an der Universität Jena. Seit 2011 ist sie als freiberufliche Autorin/Ghostwriterin und PR-Beraterin tätig.
    • Jubiläum

      Okt 22

      Sweet Things & Stories / Renningen - Malmsheim

      09:00 Uhr

      Sweet Things & Stories feiert 10jähriges Jubiläum! Jetzt noch schöner in englischen Büchern und Geschenken stöbern, im neu gestalteten Laden gibt es Tee und Shortbread zum Feiern!
    • Marc Raabe: Die Hornisse

      Okt 22

      Buchhandlung Peterknecht / Erfurt

      19:30 Uhr

      6. Krimifestival Erfurt Der dritte Fall von Tom Babylon vom Berliner LKA „I love you all", ruft der gefeierte Rockstar Brad Galloway seinen 22.000 Fans in der Berliner Waldbühne zu. Plötzlich tritt eine unbekannte Frau ins Scheinwerferlicht und überreicht ihm einen mysteriösen Umschlag. Am nächsten Abend wird Galloways ausgeblutete Leiche ans Bett gefesselt im Gästehaus der Polizei gefunden. LKA-Ermittler Tom Babylon wird vom Babyschwimmen zum Tatort gerufen. Gemeinsam mit der Psychologin Sita Johanns fahndet er nach der unbekannten Frau. Die Spur führt dreißig Jahre zurück – zu einer heimtückischen Kindesentführung mit dem Decknamen „Hornisse“ – und zu einer Frau, die zwischen zwei Männern stand. Beide waren bereit zu töten. Einer sinnt noch heute auf Rache. Und das kann Tom Babylon alles kosten, was er liebt. Marc Raabe, 1968 geboren, ist Geschäftsführer und Gesellschafter einer TV- und Medienproduktion. Seine Thriller Schlüssel 17 und Zimmer 19, Auftakt der Serie mit Kommissar Tom Babylon, waren monatelang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Raabes Romane sind in über zehn Sprachen übersetzt. Er lebt mit seiner Familie in Köln.
    • Lesung mit Peter Prange

      Okt 22

      Nibelungenhalle Walldürn / Walldürn

      19:30 Uhr

      Peter Prange liest aus seinem ganz aktuellen Buch "Der Traumpalast". Der Leseabend ist eine Kooperation von: BücherLaden am Alten Rathaus, Stadtbibliothek Walldürn und der Initiative HERZ statt HETZE.
    • Überraschung!

      Okt 23

      jos fritz. bücher / Freiburg

      10:00 Uhr

      Wir feiern die Woche unabhängiger Buchhandlungen mit Geschenken für unsere KundInnen. Wir schenken Ihnen ein Blind Date mit einem Buch! Wir verpacken Bücher kunstvoll und schreiben nur einen kleinen Hinweis, auf das, was Sie beim Lesen erwartet. Lassen Sie sich auf dieses Wagnis ein. Belohnt werden Sie mit einem überraschenden Leseerlebnis und einer schönen Stofftasche im diesjährigen WUB-Orange.
    • Autorensamstag mit Hermann Lennert

      Okt 23

      Bücher Genniges / Roth

      10:00 Uhr

      Kommen Sie am Autorensamstag ins Gespräch mit Autor Hermann Lennert. Er war über 40 Jahre Kriminalist in München, Nürnberg und Ansbach. Jetzt schreibt er Krimis mit fränkischem Lokalkolorit und signiert diese auch gerne.
    • Autorensamstag mit Elke Pistor

      Okt 23

      Rather Bücherstube / Köln

      10:00 Uhr

      Am Autorensamstag wird uns Elke Pistor tatkräftig unterstützen. Natürlich stellt sie auch ihren neuen Weihnachtskrimi "Kling und Glöckchen" vor. Nutzen Sie die Gelegenheit und lassen Sie sich von Elke Pistor gewohnt kunstvoll ein Exemplar mit persönlicher Widmung verzieren.
    • Autorensamstag mit Christoph Klimke

      Okt 23

      Buchhandlung Hintzen / Kleve

      11:00 Uhr

      Vom Schriftsteller zum Buchhändler: Christoph Klimke am Autorensamstag bei Hintzen Im Rahmen der jährlich stattfindenden „Woche unabhängiger Buchhandlungen“ gibt es traditionell den Autorensamstag. An diesem Samstag „entern“ Autoren und Schriftsteller eine Buchhandlung ihrer Wahl und Wechseln von der Seite des Schreibers auf die des Buchverkäufers. Nach der Absage im letzten Jahr beteiligt sich auch die Klever Buchhandlung Hintzen an diesem besonderen Tag und freut sich auf einen prominenten Tagespraktikanten: der aus Kleve stammende Lyriker, Schriftsteller und Theaterautor Christoph Klimke übt sich am Samstag, 23. Oktober 2021 von 11 bis 14 Uhr in buchhändlerischen Tätigkeiten. Christoph Klimke kennt die Klever Traditionsbuchhandlung noch aus seiner Zeit als Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. Nach dem Abitur und Zivildienst zog Klimke zum Studium nach Bonn, Rom und Florenz, lebt seit den 80er Jahren in Berlin und Heidelberg. Klimke arbeitet in allen literarischen Gattungen, schreibt Gedichte, Biographien, Übersetzungen, Erzählungen, Essays, Rezensionen, Theaterstücke und Libretti für Opern- und Tanzproduktionen. Als Librettist verfasste er nach dem Jugendroman „Tintenherz“ von Cornelia Funke den Text zur Familienoper „Geisterritter“ am Theater Duisburg. Und arbeitete zuletzt am Requiem für ein Joseph Beuys-Theaterstück für die Bühnen Krefeld-Mönchengladbach. So gehört Cornelia Funke auch zu Klimkes Lieblingsautor*inn*en, neben Federico Garcia Lorca, Günter Kunert, Pier Paolo Pasolini, Witold Gombrowicz, Hans Henny Jahn, Kurt Tucholski, José Saramago, Thomas Bernhardt, Marie Luise Fleißer und auch Hans Christian Andersen. Klimke möchte mit den Klever Bücherfreunden ins Gespräch kommen. Man kann ihn fragen, warum diese Autoren im Laufe seines Lebens für ihn wichtig waren. Bei Hintzen wird er „seinen“ Büchertisch bestücken, von dem aus er empfiehlt, natürlich auch eigene Bücher, die man sich an diesem Tag signieren lassen kann. Es gelten die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen wie Maskenpflicht, Hygiene- und Abstandsregeln.
    • Autor*innen übernehmen die Bücherstube

      Okt 23

      Bücherstube am Fleth / Glückstadt

      11:00 Uhr

      An diesem Morgen übernehmen die Autor*innen Bücherstube und beraten und bestellen und signieren und plaudern und und und... eingeladen haben wir Florian Knöppler, Anja Marschall, Tania Schlie und Johanna Benden.
    • Ausstellung: Maki Shimizu: Comics, Bilderbücher & Zeichnungen

      Okt 23

      Kunstbuch Kollwitzplatz / Berlin

      14:00 Uhr

      Die bekannte japanische Künstlerin Maki Shimizu, seit Jahren in Berlin künstlerisch tätig, eröffnet ihre Ausstellung bei uns im Kunstbuchladen. Ihre letzte Buchveröffentlichung "Über Leben", erschienen im Jaja-Verlag, hatte sie vor kurzem in der Kulturbrauerei zusammen mit der Moderatorin Gesa Ufer vorgestellt. Maki zeigt Zeichnungen, Drucke und wird ihre Bücher signieren, Gespräche führen und Samstagnachmittag mit ihrer Kunst die Buchhandlung beleben.
    • Salih Jamals perfektes Grau

      Okt 23

      Büchergilde Buchhandlung & Galerie / Frankfurt am Main

      16:30 Uhr

      Vier Menschen begegnen sich in einem heruntergekommenen Hotel am Meer. Alle sind sie verletzt, haben andere verletzt und fliehen vor etwas – und sie finden unerwartet einander. Jamal ist mit seinem Roman der große Wurf gelungen – poetisch, philosophisch und melancholisch-lustig erzählt er von den Dingen, die unser Leben wirklich ausmachen. „Das perfekte Grau" schafft den Spagat, eine rumdum schöne Geschichte zu erzählen, ohne dass es auch nur ansatzweise kitschig wird. Völlig zurecht steht sein Buch auf der diesjährigen "Hotlist" der besten Bücher aus unabhängigen Verlagen! An diesem Buchmesse-Samstag kommt er zu uns, nicht nur um aus seinem Buch zu lesen, sondern auch um mit Ihnen und uns über die philosophischen Fragen darin zu sprechen.
    • "9. Spaziergang über die Buchmesse" mit Rainer Moritz

      Okt 23

      Historische Rentmeisterei Bad König / Bad König

      19:30 Uhr

      DER LEITER DES LITERATURHAUSES IN HAMBURG STELLT DIE HIGHLIGHTS DER FRANKFURTER MESSE 2021 VOR.
    • Sonntags-Matinée

      Okt 24

      Buchhandlung Merkel / Grenzach-Wyhlen

      11:00 Uhr

      > TAG DER OFFENEN TÜR < Herzliche Einladung zur Sonntags-Matinée in der Buchhandlung Merkel, Grenzach-Wyhlen! Nach einer langen und spannenden Um­bauphase ist die Freude über die neuen Räumlichkeiten sowohl bei Ihnen – unse­ren treuen Kund*innen – als auch bei uns riesig. Als Zeichen unserer Begeisterung und Dankbarkeit soll dieser Sonntag in der "Wo­che der unabhängigen Buchhandlungen" groß gefeiert werden. Live-Gesang von Silvia Nopper, eine Buch­vorstellung mit der Journalistin und Autorin Barbara Saladin aus dem Kanton Baselland und als Volltreffer zum Abschluss die Kin­derbuch-Lesung mit Regi Widmer - ein Fest also für Groß und Klein! Wir sind zuversichtlich, dass die Veranstal­tung unter den dann geltenden Corona-Regeln stattfinden kann, bitten aber zu be­achten, dass sehr wahrscheinlich ein 3G-Nachweis erforderlich sein wird. > DAS PROGRAMM < ab 11:00 Uhr Apéro; 11:15 Uhr Begrüßung durch Patricia & Antonia Merkel; 11:30 Uhr Buchpräsentation mit Barbara Saladin „52 kleine & große Eskapaden in und um Basel“; 12:30 Uhr Kinderbuch-Lesung mit Regi Widmer „Die Savannenkicker“ ab 4 Jahren; Zudem freuen wir uns auf Silvia Nopper, die zwischendurch festliche Volks- und Kunstlieder vortragen wird!
    • Stöberabend

      Okt 25

      Findorffer Bücherfenster / Bremen

      19:00 Uhr

      Bis 22 Uhr überlassen wir Ihnen das Bücherfenster, und Sie können - mit wenigen weiteren Gleichgesinnten - in aller Ruhe stöbern, was das Zeug hält! Endlich Zeit, für die Liebsten Weihnachtspräsente auszuwählen und gleichzeitig die eigene Wunschliste zu ergänzen ... Ein wenig Knabberzeug und eine kleine Auswahl an Getränken helfen Ihnen durch den Abend. Wir entlassen Sie dann wieder in die Nacht - gerne mit so vielen Büchern in Ihren Taschen, wie Sie nur tragen können ... J In jedem Fall jedoch: stöbersatt!
    • Psychologie am Abend - Die Seuche ist dem Lernen sein Tod

      Okt 25

      Aegis Literatur Buchhandlung / Ulm

      19:30 Uhr

      Vortrag von Dr. Selina Weiss und Prof. Dr. Oliver Wilhelm: "Das Gras ist überall grün und jedes Kind ist ein wenig hochbegabt - oder?"
    • Die Kühlschrankverschwörung von und mit Sigi Domke

      Okt 25

      Buchhandlung Lothar Junius, Inh. Sabine Piechaczek e. K. / Gelsenkirchen

      19:30 Uhr

      Buchvorstellung „Die Kühlschrank-Verschwörung" von und mit Sigi Domke, Satiriker/Komödienschreiber und Michael Hüter, Illustrator/Cartoonist. „Die Kühlschrank-Verschwörung" ist eine hochgradig witzige Satire auf ein verstörendes Zeitgeist-Phänomen - und eine wunderbar altmodische Liebesgeschichte. Das Ruhrgebiet mit seinen Typen und Eigenarten ist Schauplatz der Handlung in Domkes neuestem Streich. Michael Hüter begleitet skizzierend Sigi Domkes Lesung. Lassen Sie sich überraschen!
    • Stöberabend

      Okt 26

      Findorffer Bücherfenster / Bremen

      19:00 Uhr

      Bis 22 Uhr überlassen wir Ihnen das Bücherfenster, und Sie können - mit wenigen weiteren Gleichgesinnten - in aller Ruhe stöbern, was das Zeug hält! Endlich Zeit, für die Liebsten Weihnachtspräsente auszuwählen und gleichzeitig die eigene Wunschliste zu ergänzen ... Ein wenig Knabberzeug und eine kleine Auswahl an Getränken helfen Ihnen durch den Abend. Wir entlassen Sie dann wieder in die Nacht - gerne mit so vielen Büchern in Ihren Taschen, wie Sie nur tragen können ... J In jedem Fall jedoch: stöbersatt!
    • Michael Göring liest aus "Dresden"

      Okt 26

      stories! / Hamburg

      19:30 Uhr

      Michael Göring schreibt eine Liebeserklärung an eine Dresdener Familie und erzählt von den entscheidenden Jahren von 1975 bis 1989. Eine bewegende Familiengeschichte, in der auch beim Westbesucher einiges in Unordnung gerät.
    • Andreas Pflüger liest aus "Ritchie Girl"

      Okt 26

      Buchhandlung Dombrowsky / Regensburg

      20:00 Uhr

      Paula Bloom kehrt nach ihrer Ausbildung in Camp Ritchie, Maryland als amerikanische Besatzungsoffizierin in ein zerstörtes und gebrochenes Deutschland zurück, das sie vor neun Jahren über Nacht verlassen hatte. Als Tochter eines amerikanischen Geschäftsmannes führte sie im Berlin der Nazizeit ein Leben im goldenen Käfig. Ein Leben, das eine Lüge war. Jetzt glaubt Paula, dass sie niemals vergeben kann. Nicht den Deutschen. Und nicht sich selbst. Während in Nürnberg über die Hauptkriegsverbrecher gerichtet wird, arbeitet man in einem Camp der US-Army nahe Frankfurt längst wieder mit Nazitätern zusammen. Im Maschinenraum des Kalten Krieges haben Pragmatiker das Sagen, an deren Zynismus Paula verzweifelt. Hier trifft sie auf Johann Kupfer, einen österreichischen Juden, der den Amerikanern seine Dienste anbietet. Er behauptet, der größte Spion des Zweiten Weltkriegs gewesen zu sein. Paula soll herausfinden, ob das die Wahrheit ist. Doch wer die Wahrheit sucht, muss sie auch ertragen. Wer die Trilogie über die blinde Polizistin Jenny Aaron (Endgültig/Niemals/Geblendet) gelesen hat, oder Pflüger bei seiner Lesung bei uns erlebt hat, wird sich diesen Termin fett im Kalender markieren.
    • Andreas Heinzel liest aus "Eine Stadt dreht durch"

      Okt 26

      Buchhandlung "LeseZeit" / Bad Vilbel

      20:00 Uhr

      Andreas Heinzel liest aus seinem neuen Buch "Eine Stadt dreht durch" - Frankfurter Short Storys. Kurz zum Inhalt: Hätten Sie gedacht, dass die Eintracht Teil einer riesigen Verschwörungstheorie ist, ein Autokauf die innerfamiliäre Demokratie gefährdet und man auch ohne Lottogewinn Lottomillionär sein kann? Wussten Sie, dass ein Parkhausbesuch möglicherweise zum Großeinsatz der Polizei führt und dass es sich in einem Sarg leicht stirbt? Und haben Sie schon einmal davon gehört, dass ein blutiger Kleingartenzwist auf einen Schlag endet - genau wie die Karriere eines Jahrhunderttalents, noch bevor sie begonnen hat? Oder dass jemand aus all dem die Konsequenz zieht und uns zu guter Letzt zurück auf Los schickt? In "Eine Stadt dreht durch" knöpft sich Andreas Heinzel das Leben und Treiben in seiner Heimatstadt vor: Die Bandbreite reicht von abstrusen, grotesken Geschichten voller Wahnwitz bis zu lustigen Alltagsbegebenheiten, die jeder von uns so oder so ähnlich schon erlebt hat.
    • Stöberabend

      Okt 27

      Findorffer Bücherfenster / Bremen

      19:00 Uhr

      Bis 22 Uhr überlassen wir Ihnen das Bücherfenster, und Sie können - mit wenigen weiteren Gleichgesinnten - in aller Ruhe stöbern, was das Zeug hält! Endlich Zeit, für die Liebsten Weihnachtspräsente auszuwählen und gleichzeitig die eigene Wunschliste zu ergänzen ... Ein wenig Knabberzeug und eine kleine Auswahl an Getränken helfen Ihnen durch den Abend. Wir entlassen Sie dann wieder in die Nacht - gerne mit so vielen Büchern in Ihren Taschen, wie Sie nur tragen können ... J In jedem Fall jedoch: stöbersatt!
    • Literaturabend "Entdeckungen" mit Dr. Christian Katzschmann und Florian L. Arnold

      Okt 27

      Aegis Literatur Buchhandlung / Ulm

      19:00 Uhr

      Seltene und vergessene Literatur neu entdecken, etwa Mascha Kaléko, Vicki Baum, Dinah Nelken, Margarethe Beutler u.v.m.
    • Natascha Wodin liest aus "Nastjas Tränen"

      Okt 27

      Schloss Schönhausen / Berlin

      20:00 Uhr

      Natascha Wodin liest im schönen Schloss Schönhausen aus ihrem neuen Roman "Nastjas Tränen".
    • John von Düffel: Die Wütenden und die Schuldigen

      Okt 27

      Buchhandlung Reuffel / Koblenz

      20:00 Uhr

      März 2020: Ein protestantischer Pfarrer in der Uckermark, der dem Tod ins Auge blickt. Eine Anästhesistin der Charité, die mit einem Rabbi zusammen in Quarantäne gerät. Ein Kunststudent, der heillos in seine Professorin verliebt ist und in eine Welt der Betäubung abdriftet. Und Selma, die Enkelin, Tochter und Schwester der Genannten, die diese Familie irgendwie zusammenhalten soll - keine leichte Aufgabe in Zeiten von Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln, in denen Distanz zur Tugend wird und Nähe zum Problem … John von Düffel wurde 1966 in Göttingen geboren, er arbeitet in Berlin als Dramaturg am Deutschen Theater und Professor für Szenisches Schreiben an der Universität der Künste. Seit 1998 veröffentlicht er Romane und Erzählungsbände, am Koblenzer Theater ist er regelmäßig zu Gast mit Auftragswerken und dem Erfolgsformat „Dietze, Düffel, Debütanten“ bei den Literaturtagen. Seine Werke wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.
    • Mörderisches Kaffeetrinken

      Okt 27

      Bücherstube am Fleth / Glückstadt

      20:00 Uhr

      Anja Marschall stellt ihren Kurzkrimiband Mokka, Kaffee tot vor. Und erzählt jeden Menge Kaffeespezialwissen.
    • Stöberabend

      Okt 28

      Findorffer Bücherfenster / Bremen

      19:00 Uhr

      Bis 22 Uhr überlassen wir Ihnen das Bücherfenster, und Sie können - mit wenigen weiteren Gleichgesinnten - in aller Ruhe stöbern, was das Zeug hält! Endlich Zeit, für die Liebsten Weihnachtspräsente auszuwählen und gleichzeitig die eigene Wunschliste zu ergänzen ... Ein wenig Knabberzeug und eine kleine Auswahl an Getränken helfen Ihnen durch den Abend. Wir entlassen Sie dann wieder in die Nacht - gerne mit so vielen Büchern in Ihren Taschen, wie Sie nur tragen können ... J In jedem Fall jedoch: stöbersatt!
    • Michael Wäser liest aus "Das Wunder von Runxendorf - Ein Mörder Roman."

      Okt 28

      Aula des Johannes-Kepler-Gymnasiums / Lebach

      19:00 Uhr

      Michael Wäser hat sich auf eine verstörende Zeitreise in die bundesrepublikanische Provinz der Siebziger Jahre begeben und die dunkle Grundierung unter der vermeintlichen disco-Ungezwungenheit freigelegt: Gewalt, Alkoholsucht und Missbrauch als Rückzugsgefecht des ländlichen Patriarchats. In einem kleinen saarländischen Dorf während der Fußball-WM 1974 setzt der Ex-Bergmann Müller mit seinem Sohn Gerald und einem unerwarteten Helfer einen grausamen Plan in die Tat um. Denn was zunächst im frisch eingerichteten Party-Keller mit nagelneuem Farbfernseher der WM-Geselligkeit dienen soll, wird mehrere junge Frauen das Leben kosten. Über den Autor: Michael Wäser wurde 1964 im Saarland geboren, wo er auch seine Schulzeit absolvierte, war danach als Schauspieler an verschiedenen deutschen Staatstheatern tätig. Er ist Mitorganisator der Pankower Lesebühne »So noch nie« und lebt in Berlin.
    • "Lebenssekunden"

      Okt 28

      Saal d. Petrusgemeinde / Barsinghausen

      19:30 Uhr

      Lesung mit Autorin Katharina Fuchs Zwei Frauen, zwei Leben, eine Fotografie. Die Geschichte der ersten deutschen Foto- Journalistin und einer Leistungsturnerin aus der DDR – ein bewegendes Stück Zeitgeschichte pur, eindringlich und sehr emotional! Mit viel Liebe zum Detail und großem Einfühlungsvermögen erzählt Katharina Fuchs die Geschichte zweier ebenso eigensinniger wie mutiger junger Frauen in Westdeutschland und der DDR.
    • Zsuzsa Bánk liest aus "Sterben im Sommer"

      Okt 28

      Buchhandlung Dombrowsky / Regensburg

      20:00 Uhr

      Seinen letzten Sommer verbringt der Vater am Balaton, in Ungarn, der alten Heimat. Noch einmal sitzt er in seinem Paradiesgarten unter der Akazie, noch einmal steigt er zum Schwimmen in den See. Aber die Rückreise erfolgt im Rettungshubschrauber und Krankenwagen, das Ziel eine Klinik in Frankfurt am Main, wo nichts mehr gegen den Krebs unternommen werden kann. Es sind die heißesten Tage des Sommers, und die Tochter setzt sich ans Krankenbett. Mit Dankbarkeit erinnert sie sich an die gemeinsamen Jahre, mit Verzweiflung denkt sie an das Kommende. Sie registriert, was verloren geht und was gerettet werden kann, was zu tun und was zu schaffen ist. Wie verändert sich jetzt das Gefüge der Familie, und wie verändert sie sich selbst? Was geschieht mit uns im Jahr des Abschieds und was im Jahr danach? In »Sterben im Sommer« erzählt Zsuzsa Bánk davon. Zsuzsa Bánk, geboren 1965, arbeitete als Buchhändlerin und studierte anschließend in Mainz und Washington Publizistik, Politikwissenschaft und Literatur. Heute lebt sie als Autorin mit ihrem Mann und zwei Kindern in Frankfurt am Main. Für ihren ersten Roman »Der Schwimmer« wurde sie mit dem aspekte-Literaturpreis, dem Deutschen Bücherpreis, dem Jürgen-Ponto-Preis, dem Mara-Cassens-Preis sowie dem Adelbert-von-Chamisso-Preis ausgezeichnet. Für »Unter Hunden« aus ihrem Erzählungsband »Heißester Sommer« erhielt sie den Bettina-von-Arnim-Preis. Zuletzt erschienen ihre Romane »Die hellen Tage« und »Schlafen werden wir später«.
    • Kristof Magnusson „Ein Mann der Kunst“

      Okt 28

      Buchhandlung Mahr / Langenau

      20:00 Uhr

      Lesung: Kristof Magnusson „Ein Mann der Kunst“ Ein Künstler der alten Schule Herzerfrischend lachen kann der Leser bei Kristof Magnussons neuem Roman über den Kunstbetrieb. Der buntgemischte Haufen an Mitgliedern eines Fördervereins besucht den großen Künstler KD Pratz auf seiner Burg am Rhein. Nichts weniger als ein Museumsanbau in Frankfurt soll dem großen Meister gewidmet werden. Doch prallen die enthusiastischen Erwartungen des Panoptikums der Kunstbeflissenen auf einen eitlen Künstler, der alles andere als dankbar ist. Der grantelnde Maler teilt gründlich aus. Das bekommen nicht nur seine Gäste zu spüren, wenn er den ganzen Kunstbetrieb in Bausch und Bogen beschimpft. Zwangsläufig wird diese Tirade über die Unvollkommenheit der Welt zu einer herrlichen Satire. Doch der Autor wartet mit der einen oder anderen Wendung auf, so dass der Leser recht schnell aus seiner Erwartungshaltung gerissen wird.
    • Lesung "Suite berlinese" mit Massimo Miro

      Okt 28

      Mondolibro - italienische Buchhandlung in Berlin / Berlin

      20:00 Uhr

      WUB 2021 - "Berlin" in der neue italienische Literatur - Die italienische Buchhandlung nimmt teil an der Woche der unabhängiger Buchhandlungen 2021 und lädt Euch zu der Lesereihe "Berlin in der neue italienische Literatur" Die Lesungen sind auf italienische Sprache - falls eine Übersetzung benötigt wird, gerne können wir auf deusch zusammenfassen WUB 2021 Berlino nella scrittura italiana contemporanea - 1 Massimo Miro presenta “Suite berlinese” (Scrittura pura Casa Editrice, 2021) Moderazione: Chiara Bianchi (LiberLiber) Berlino Est, anni ’80. Un uomo scruta dall’altra parte della strada la Lada della Volkpolizei appostata sul marciapiede davanti al suo laboratorio fotografico. Immagina che gli agenti abbiano già fatto irruzione in casa, due stanze modeste proprio lì, al primo piano. E sa bene perché. In quegli istanti rivede tutta la sua vita: il trasferimento all’Ovest con la madre quando era ancora un bambino, il liceo, la brillante carriera da fotografo, l’amore per Gala, quel maledetto esperimento, fino alla decisione di tornare all’Est. Poi quel cliente misterioso che qualche settimana prima si era presentato con un rullino da sviluppare. Solo sette scatti, identici: una panchina in un parco di betulle. Tutto è collegato. Un romanzo adrenalinico e underground nella Berlino divisa dal Muro in cui balena a tratti la Berlino degli anni ’30 con un Albert Einstein che comincia a misurarsi col Tempo. https://www.mondolibro.de/p/28-09-2021-oder-20-uhr-oder-presentazione-suite-berlinese-con-massimo-miro
    • Autoren-Freitag mit Kristof Magnusson

      Okt 29

      Buchhandlung Mahr / Langenau

      09:00 Uhr

      Autor Kristof Magnusson hilf in unserer Buchhandlung aus. Für Sie eine Gelegenheit ihn persönlich kennenzulernen und mit ihm zum Beispiel über sein Buch "Ein Mann der Kunst" zu sprechen.
    • Lesung "Gli annegati" mit Lorenzo Monfregola

      Okt 29

      Mondolibro - italienische Buchhandlung in Berlin / Berlin

      19:00 Uhr

      WUB 2021 - "Berlin" in der neue italienische Literatur -- Die italienische Buchhandlung nimmt teil an der Woche der unabhängiger Buchhandlungen 2021 und lädt zu der Lesereihe Berlin in der neue italienische Literatur Die Lesungen sind auf italienische Sprache - falls eine Übersetzung benötigt wird, gerne können wir auf deusch zusammenfassen WUB 2021 Berlino nella scrittura italiana contemporanea - 2 Lorenzo Monfregola presenta “Gli annegati” (il Saggiatore, 2021) Moderazione: Chiara Bianchi (LiberLiber) Arthur Cipriani apre gli occhi e tutto ciò che ha attorno è acqua, acqua in ogni dove, e luci che scivolano lungo la riva nel buio mentre la corrente lo trascina via: come è finito a bagno nella Sprea, il fiume che taglia in due Berlino, con tutti i vestiti addosso e nessun ricordo di ciò che è accaduto? A fatica riesce a raggiungere una sponda, sente un dolore trafiggergli il petto, là dove un misterioso livido rosso gli copre lo sterno. Ma cosa gli è successo? E che fare ora? Arthur non lo sa, ma l’unico modo per capirlo è andare avanti. Ogni risalita verso la luce inizia da una discesa, e quella nella notte della capitale tedesca è una caduta in picchiata tra fantasmi stroboscopici e allucinazioni sintetiche; l’unica chance per rintracciare i brandelli della sua esistenza è lanciarsi nell’ignoto, rimbalzando di taxi in taxi da un’orgia a cielo aperto a una rissa tra impasticcati, da una serata technotrance a una convention di startupper in fibrillazione, da una performance artistica a base di urina all’amore per una spacciatrice tatuata di nome Kimiko. Con questo suo esordio Lorenzo Monfregola scrive il Pasto nudo della generazione Erasmus. Un gorgo romanzesco di caos, violenza e cinismo in cui assieme al lettore annegano le delusioni e le speranze del contemporaneo.
    • Verena Kessler liest aus 'Die Gespenster von Demmin'

      Okt 29

      Friedrich-Wagner-Buchhandlung / Ueckermünde

      19:30 Uhr

      Larry lebt in Demmin, einer Stadt mit besonderer Geschichte – Ende des Zweiten Weltkriegs fand dort der größte Massensuizid der deutschen Geschichte statt. Für Larry ist ihre Heimatstadt aber vor allem eins: langweilig. Sie will so schnell wie möglich raus in die Welt. Während Larry mit den Unzumutbarkeiten des Erwachsenwerdens kämpft, steht einer alten Frau der Umzug ins Seniorenheim bevor. Beim Aussortieren ihres Hausstands erinnert sie sich an das Kriegsende in Demmin. Mit Leichtigkeit und Witz erzählt Verena Kessler von Trauer und Einsamkeit, von Freundschaft und der ersten Liebe. Ein Roman über die Sprachlosigkeit zwischen den Generationen und die Möglichkeit, sie zu überwinden. Verena Kessler, geboren 1988 in Hamburg, lebt in Leipzig, wo sie am Deutschen Literaturinstitut studierte. Mit 'Die Gespenster in Demmin' veröffentlichte sie 2020 ein erstaunlich reifes, überzeugendes Debüt.
    • Andreas Moster liest aus „Kleine Paläste“

      Okt 29

      Büchereck Niendorf Nord / Hamburg

      19:30 Uhr

      Wie schön, wenn man mal wieder einen neuen Autoren entdeckt. Von Andreas Moster hatte ich bis jetzt noch nichts gelesen- was ein Fehler war- und bin jetzt sehr froh, ihn mit „Kleine Paläste“ für mich entdeckt zu haben. Das soll Ihnen jetzt auch so gehen und deshalb habe ich ihn jetzt ganz schnell eingeladen. Isabel Bogdan wird nicht als Übersetzerin, nicht als Autorin, sondern als Moderatorin den Abend begleiten. Andreas Moster wurde 1975 in der Pfalz geboren. Er studierte Englische Philologie, Geschichte und Kommunikationswissenschaften und arbeitet als freier Übersetzer. 2017 erschien sein Debütroman ›Wir leben hier, seit wir geboren sind‹. Andreas Moster lebt mit seiner Frau und zwei Töchtern in Hamburg. Mehr als dreißig Jahre haben Hanno Holtz und Susanne Dreyer sich nicht gesehen, obwohl sie direkt nebeneinander aufgewachsen sind. Nun ist Hanno in die Kleinstadt seiner Kindheit zurückgekehrt und kümmert sich nach dem Tod seiner Mutter um den Vater. Unsicher streift er durch die kleine Welt, aus der er als Jugendlicher vor Jahrzehnten ausgebrochen ist. Susanne sieht ihm dabei zu. Sie hat ihr Elternhaus und besonders den Platz am Fenster im Obergeschoss mit Blick auf das Haus der Familie Holtz nie verlassen. Als sie sich entschließt, Hanno ihre Hilfe anzubieten, wird die Ruhe des Ortes gestört. Denn plötzlich treffen alte Erinnerungen aufeinander, in deren verschleiertem Zentrum eine Geburtstagsfeier im Sommer 1986 steht. Niemand ist davon unversehrt geblieben und niemand kann den Blick abwenden, als nach fast dreißig Jahren nun Licht durch die Risse der kleinen Paläste dringt. Das Projekt wurde gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.. Tickets unter: https://buechereckniendorf.de/veranstaltung/andreas-moster-liest-aus-kleine-palaeste/ ACHTUNG! Wir nutzen für diese Veranstaltung das Zwei-G Angebot der Stadt Hamburg. Das bedeutet, dass wir für diese Veranstaltung nur zweimal Geimpften bzw. genesenen Personen, die einmal geimpft sind, Einlass gewähren können. Ein Einlass nur mit einem tagesaktuellen negativen Testergebnis ist NICHT möglich. Dafür ist das Abstandsgebot aufgehoben, d.h. es können wesentlich mehr Personen an dieser Veranstaltung teilnehmen und während der Veranstaltung muss kein Mindestabstand eingehalten werden. Die Maskenpflicht besteht allerdings weiterhin.
    • »Konfettiregen im Kopf - Leben mit Borderline« von Jennifer Wrona

      Okt 29

      Logbuch / Bremen

      19:30 Uhr

      Gefühle im Konfettiregen Borderliner*innen? Sind das nicht Menschen, die ihre Gefühle nicht unter Kontrolle haben und andere manipulieren? Unter Vorurteilen wie diesen leiden viele Betroffene – und Angehörige wissen oft nicht, wie sie mit diesen Menschen umgehen sollen. Damit räumt Jennifer Wrona jetzt auf: Die Autorin spricht über das Tabu-Thema der emotional-instabilen Persönlichkeitsstörung und gibt einen Einblick in die Welt zwischen psychischer Gesundheit und Krankheit. Offen und ehrlich berichtet sie von ihren psychischen Erkrankungen und zeigt Betroffenen und Angehörigen einfühlsam einen Weg durch diese schwere Zeit. In ihrem Buch ergänzt sie persönlichen Erfahrungen mit fundiertem Fachwissen rund um psychische Erkrankungen. Eine ernste Ode an das Leben.
    • digitales Bücherabendbrot

      Okt 29

      Überall / Glückstadt

      19:30 Uhr

      An diesem Abend stellen Inke und Laule ihre Herbstperlen vor. Was ist denn alles erschienen und wurde für gut befunden. Diese Veranstaltung wird per ZOOM stattfinden und kann daher weltweit mit und ohne Abendbrot, am Tisch, auf der Couch oder oder genossen werden. Wir freuen uns auf Sie.
    • Tessa Randau: Die Berge, der Nebel, die Liebe und ich

      Okt 29

      Buchhandlung Reuffel / Mayen

      20:00 Uhr

      Was als große Liebe begann, fühlt sich heute, für die Frau Anfang 40, meist nur noch wie eine große Leere an. In der Hoffnung, die Nähe, die sie und ihren Mann früher einmal verband, wieder spüren zu können, bucht sie ein Wochenende auf einer einsamen Hütte in den Bergen. Doch der Plan geht nicht auf: Es kommt zum Streit und die Frau zieht enttäuscht und verletzt alleine los. An einen Steinkreis begegnet sie einem alten Mann. Mit ihm begibt sie sich auf eine Wanderung, die ihren Blick auf die Liebe für immer verändern wird. Eine zauberhafte Geschichte über das Geheimnis der Liebe! Tessa Randau, geboren 1976, arbeitete nach dem Studium als Journalistin, zuletzt als Ressortleiterin bei einer Frauenzeitschrift. 2016 machte sie sich als Stress- und Burnout-Beraterin selbständig. 2020 veröffentlichte sie ihr Debüt »Der Wald, vier Fragen, das Leben und ich«, mit dem sie über ein halbes Jahr auf der SPIEGEL-Bestsellerliste stand. Tessa Randau lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Koblenz.
    • 175 Jahre Droemer Knaur Verlag

      Okt 30

      Rather Bücherstube / Köln

      09:00 Uhr

      Feiern Sie mit uns 175 Jahre Droemer Knaur Verlag! Testen Sie Ihre Chancen am Glücksrad und gewinnen Sie einen von vielen Jubeltiteln.
    • Lesung mit Michaela Schreier in unserer Buchhandlung

      Okt 30

      Gebrüder Seseke / Duderstadt

      10:30 Uhr

      Frau Schreier liest ihre Geschichte "Emi Ökotante vs. Lotte Klimaschreck" aus dem Buch Zukunft schreiben, statt schwarzmalen. 11 Mutmach-Geschichten zu Klimawandel und Umweltschutz
    • Autorinnensamstag mit Christina Erbertz

      Okt 30

      Bücher im Kiez / Berlin

      11:00 Uhr

      Am 30.10.21 freuen wir uns die auf Buchtipps von der Berliner Kinderbuchautorin Christina Erbertz. Im Gepäck hat sie ihr neues Buch "Peri Scholz rettet die Welt ...oder auch nicht!"
    • Eine Woche feiern: Ruth Klapperich liest unsere Indies!

      Okt 30

      Büchergilde Buchhandlung & Galerie / Frankfurt am Main

      17:00 Uhr

      Die diesjährige „Woche der unabhängigen Buchhandlungen“ feiern wir mit einem richtigen WUBs, äähh, Wumms! Denn die ganze Woche wird bei uns im Zeichen der Indiebooks stehen. Von Montag bis Freitag erwartet euch eine Buchvorstellung unserer liebsten Indiebooks in Videoform. Schauspielerin Ruth Klapperich wird zusätzlich in jedem Video ein Stück aus unseren Indie-Lieblingen vorlesen. Zum krönenden Abschluss, am Samstag, den 30. Oktober treffen wir uns dann alle in der Buchhandlung und feiern den Abschluss der WUB. Schauspielerin Ruth Klapperich wird noch einmal aus den Büchern lesen und es gibt ganz viel Gelegenheit, um über diese Bücher, Bücher im Allgemeinen und Bücher generell zu reden. Für die Lesung bitten wir um Anmeldung (post@buechergilde-frankfurt.de oder Tel./Whatsapp: 069-20458), da die Platzanzahl stark begrenzt ist. Es gilt die 3G-Regel. Videos: Montag, 25.10. bis Freitag, 29.10., jeweils um 18 Uhr. Lesung: Samstag, 30.10., 17 Uhr
    • Depot: Museumsarchive, schlechtes Gewissen oder Herz der Sammlungen?

      Okt 30

      Galerie Kuckei und Kuckei / Berlin

      19:00 Uhr

      Anja Nitz im Gespräch mit Tobias Timm Die Künstlerin und Fotographin Anja Nitz dokumentiert in dem Bildband "Depot" die Archive der Staatlichen Ethnographischen Museum in Leipzig, Dresden und Herrnhut. Im Gespräch geht es vor allem um den Umgang mit dem kolonialen Erbe, Kunstraub und strukturellem Rassismus.
    • EPILOG - Marc Elsberg: Der Fall des Präsidenten

      Nov 02

      Zentralheize / Erfurt

      19:00 Uhr

      6. Krimifestival Erfurt Neues vom Meister des Science-Thrillers Nie hätte die Juristin Dana Marin geglaubt, diesen Tag wirklich zu erleben: Bei einem Besuch in Athen nimmt die griechische Polizei den Ex-Präsidenten der USA im Auftrag des Internationalen Strafgerichtshofs fest. Sofort bricht diplomatische Hektik aus. Der amtierende US-Präsident steht im Wahlkampf und kann sich keinen Skandal leisten. Das Weiße Haus stößt Drohungen gegen den Internationalen Gerichtshof und gegen alle Staaten der Europäischen Union aus. Und für Dana Marin beginnt ein Kampf gegen übermächtige Gegner. So wie für ihren wichtigsten Zeugen, dessen Aussage den einst mächtigsten Mann der Welt endgültig zu Fall bringen kann. Die US-Geheimdienste sind dem Whistleblower bereits dicht auf den Fersen. Währenddessen bereitet ein Einsatzteam die gewaltsame Befreiung des Ex-Präsidenten vor, um dessen Überstellung nach Den Haag mit allen Mitteln zu verhindern ... Marc Elsberg wurde 1967 in Wien geboren. Er war Strategieberater und Kreativdirektor für Werbung in Wien und Hamburg sowie Kolumnist der österreichischen Tageszeitung »Der Standard«. Heute lebt und arbeitet er in Wien. Mit seinen internationalen Bestsellern BLACKOUT, ZERO und HELIX wurde er zum Meister des Science-Thrillers. Mit GIER lieferte er einen spannenden Thriller und zugleich eine Kritik des allgegenwärtigen Wettbewerbs, mit DER FALL DES PRÄSIDENTEN einen fesselnden Politthriller. Marc Elsberg hat sich als gefragter Gesprächspartner für Politik und Wirtschaft etabliert. Eintritt: 17 € Tickets in der Buchhandlung Peterknecht, allen Vorverkaufsstellen des Ticketshops Thüringen sowie in unserem Online-Ticketshop. Foto © Clemens Lechner
    • Ellen Sandberg: Das Geheimnis

      Nov 02

      Buchhandlung Reuffel / Koblenz

      20:00 Uhr

      München, 2020. Ulla ist eine starke Frau, obwohl sie es im Leben nie leicht hatte. Ihre Mutter Helga verließ sie als Neunjährige. Warum? Das weiß sie bis heute nicht. Helga ist der dunkle Fleck auf Ullas innerer Landkarte. Erst als das Leben sie auf den Moarhof zurückführt, wo ihre Mutter in den Siebzigerjahren in einer Kommune lebte, entdeckt sie, dass dort seit Langem Antworten auf sie warten. – Moosleitn am Chiemsee, 1975. Helga lebt mit Gleichgesinnten auf einem idyllisch gelegenen Bauernhof. Als Künstlerin ist sie für ihre düsteren Werke bekannt, deren wahre Bedeutung sich niemandem erschließen. Denn nur sie weiß, welche Erinnerungen sie quälen. Und dass sie als junge Frau auf der Flucht aus Schlesien eine Entscheidung treffen musste, die sie sich bis heute nicht vergeben kann. Ellen Sandberg arbeitete zunächst in der Werbebranche, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete - mit riesigem Erfolg: Ihre psychologischen Spannungs- und Familienromane, die immer monatelang in den Bestsellerlisten stehen, bewegen und begeistern zahllose Leserinnen und Leser.

      Wir freuen uns über die Unterstützung dieser Partner und Sponsoren

      Aufbau Verlag C.H. Beck Diogenes Droemer Knaur DTV Hanser Kiepenheuer & Witsch S. Fischer Verlage Ullstein Buch Verlage Börsenverein des Deutschen Buchhandels Frankfurter Buchmesse Umbreit

      Medienpartner

      Börsenblatt Buchkultur