Veranstaltungen

Während der Woche unabhängiger Buchhandlungen feiern unzählige Buchläden gemeinsam mit ihren Kunden ihre Unabhängigkeit. Lesungen, Sektempfänge, Buchempfehlungsabende, Schreibwettbewerbe, eine Party... zahlreiche Aktionen für neugierige Leser – auch in Ihrer Nähe. Schauen Sie ab Oktober auf dieser Seite wieder vorbei, und lassen Sie sich beeindrucken von der kulturellen Vielfalt Ihrer Buchhandlungen.


     0 gefunden
    • Mord im Kelterhaus XI

      Nov 03

      Kelterhaus der Winzergenossenschaft Weinbiet / Neustadt

      19:30 Uhr

      Mord im Kelterhaus geht in die nächste Runde: Ein neuer Krimi von Monika Geier ist da: „Alles so hell da vorn“! Als wir das erfahren haben, war uns sofort klar: Wir müssen versuchen diese Autorin für Mord im Kelterhaus 2017 zu bekommen. Und das ist uns gelungen. Die beliebte Kommissarin Bettina Boll ermittelt wieder und ist überrascht einen Kollegen in einem Bordell wiederzufinden... Monika Geier steht für gut gemachte und spannende Krimis – lassen Sie sich von dem neuesten Mordfall aus ihrer Feder überraschen. Die Autorin bringt auch musikalische Begleitung an Gitarre, Bass und Schlagzeug für diesen Abend mit. Wir freuen uns schon auf eine spannende Lesung mit vielen interessierten Zuhörern! Vorverkauf/Reservierung bei Quodlibet unter Tel.: 06321 88930 oder per Mail an kontakt@quodlibet.de „Mord im Kelterhaus“ ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von Quodlibet mit der Winzergenossenschaft Weinbiet e.G.
    • Poetisches vom guten Herrn Scheffel

      Nov 03

      Buchhandlung Wälischmiller / Markdorf

      20:00 Uhr

      Der Schauspieler Bernd Wengert und der Musiker Rudi Hartmann präsentieren launige Poesie von Viktor von Scheffel.
    • Autorensamstag mit Matthias P. Gibert

      Nov 04

      Buchhandlung Inge Jakobi / Frankenberg/Eder

      11:00 Uhr

      Kunden dürfen sich an diesem Samstag auf eine ganz besondere Buchberatung freuen. Der Autor Matthias Gibert, bekannt durch seine zahlreichen erfolgreichen Kassel-Krimis, steht dem Team der Buchhandlung tatkräftig zur Seite. Im Rahmen der Woche unabhängiger Buchhandlungen verbringt Herr Gibert den Tag bei uns und beantwortet gerne Fragen zu seiner eigenen Krimireihe und gibt persönliche Lesetipps. Anschließend findet um 16 Uhr eine Lesung in der Buchhandlung statt. Matthias Gibert stellt seinen neuen Krimi 'Tödliche Ferien' vor.
    • Autorensamstag mit Michel Bergmann

      Nov 04

      Buchhandlung Buchkantine / Berlin

      11:00 Uhr

    • Autorensamstag

      Nov 04

      Röhm Buch und Büro GmbH / Sindelfingen

      11:00 Uhr

      Andreas Heßelmann, Buchhändler und Autor aus Aidlingen, stellt seine Lieblingsbücher und seine eigenen Bücher vor.
    • Verkaufsoffener Sonntag

      Nov 05

      Hohenlohe'sche Buchhandlung RAU / Öhringen

      13:00 Uhr

      Verkaufsoffener Sonntag zum Martinimarkt mit zahlreichen Aktionen, u.a. bei uns zu Besuch: GREG, bekannt von Gregs Tagebuch
    • Monika Maifeld, Morgen ist es Liebe

      Nov 05

      Altstadt Buchhandlung / Wittlich

      13:00 Uhr

      Die Autorin Monika Maifeld stellt am verkaufsoffenen Sonntag den Kunden und Besuchern der Altstadt Buchhandlung ihren Roman "Morgen ist es Liebe" vor.
    • Aus den schönen Büchern: Helge Heynold liest Büchergilde

      Nov 06

      Büchergilde Buchhandlung & Galerie / Frankfurt am Main

      19:30 Uhr

      Einmal im Quartal tauchen wir ein in die Welt der schönen Bücher, also in die der Büchergilde! Das heißt, als begeisterte LeserInnen und BuchhändlerInnen tun wir das jeden Tag. Die schön gestalteten, sinn- und liebevoll hergestellten Büchergilde-Bücher lieben wir alle sehr. Manche Titel liegen uns jeweils noch etwas mehr und besonders am Herzen. Diese stellen wir Ihnen an diesem Abend kurz vor. Der Schauspieler, Rundfunk- und Hörbuchsprecher Helge Heynold liest Ausschnitte daraus. Es ist faszinierend und großartig zu hören, wie er dabei die feinsten Nuancen eines Textes und seiner Sprache artikuliert! Dabei erhält jeder Textausschnitt, ähnlich wie bei einer guten Illustration, noch eine weitere, meist ungeahnte Dimension und Bedeutung. Das lohnt sich sehr!
    • Sabin Bode, Das Mädchen im Strom

      Nov 06

      Altstadt Buchhandlung / Wittlich

      19:30 Uhr

      Sabine Bode liest aus ihrem Roman "Das Mädchen im Strom". Im Anschluss lädt die Altstadt Buchhandlung die Zuhörer zu einem guten Glas Wittlicher Wein ein.
    • SafeHouse-Spieleabend

      Nov 07

      Buchhandlung Sedlmair / Georgsmarienhütte

      18:30 Uhr

      SAFEHOUSE-SPIELEABEND Der Krimi-Lesekreis läd zum Spieleabend ein. Im Mittelpunkt steht das Gesellschaftsspiel "Safe House" von Sebastian Fitzek. Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen, spannenden Abend mit "fitzektastischen Preisen". Getränke & Snacks stehen bereit.
    • Hamburger Kriminacht

      Nov 07

      stories! / Hamburg

      19:30 Uhr

      Vier Hamburger Autorinnen und Autoren sorgen für Spannung und Gänsehaut bei der "Hamburger Kriminacht". Mit dabei sind Angélique Mundt, Monika Buttler, Andreas Kollender und Ludger Weß.
    • Lesung: Böse alte Zeit

      Nov 07

      Hohenlohe'sche Buchhandlung RAU / Öhringen

      19:30 Uhr

      Die gute alte Zeit? Von wegen! Neun authentische Kriminalfälle aus drei Jahrhunderten gewähren einen tiefen Blick in düstere Kapitel der hohenlohischen Geschichte. Dabei geht es nicht allein um blutige Taten und ihre oft grausame Bestrafung. Auch von der Lebenswelt der Täter und Opfer, dem Alltag der kleinen Leute aus Hohenlohe, berichtet dieses Buch. Mal tragisch, mal komisch, oft überraschend und immer auf der Grundlage historischer Dokumente. Spannender lässt sich Regionalgeschichte nicht erzählen.
    • Johann Peter Hebel - Biblische Geschichten

      Nov 07

      Buchhandlung Kastl / Lörrach

      20:00 Uhr

      Jean Paul, Goethe, Heidegger, Hesse, Ernst Bloch, Tucholsky, Canetti, W. G. Sebald, Walter Jens – und Marcel Reich-Ranicki: Sie alle lobten und verehrten ihn als großen deutschen Erzähler. Aber, um mit Gotthold Ephraim Lessing zu sprechen: »Wir wollen weniger gelobt und mehr gelesen sein!« Höchste Lesezeit also (wieder) für Johann Peter Hebel – und seine Biblischen Geschichten. »Ein Klassiker, sehr ernst und sehr leicht zugleich.« Süddeutsche Zeitung »Ich habe endlich auch die Biblischen Geschichten gelesen. Interpreten und Biographen Hebels haben oft nur ein verlegenes Schulterzucken dafür übrig, und ich Esel habe ihnen jahrelang geglaubt. Ich bitte die Literaturhistoriker inständig, dieses Fehlurteil endlich zu korrigieren und nicht noch mehr Esel von der Lektüre abzuhalten. Ich habe den Aufklärer Hebel kennengelernt.« Peter Bichsel Einer der beiden Herausgeber, Thomas Weiss, stellt das neue Buch vor.
    • Lesung in der WUB-Woche mit D. C. Florescu

      Nov 07

      Buchhandlung Lessing und Kompanie / Chemnitz

      20:00 Uhr

      Lesung Dorian Catalin Florescu "Der Nabel der Welt " Erzählungen. Dorian Florescu liest aus seinem neuen Buch: "Nora lässt ihre Familie hinter sich, für ein wenig Glück. Urs soll sie zum "Nabel der Welt" bringen, in sein Heimatland, die Schweiz. Es ist die einzige Chance auf ein besseres Leben für die Frau aus der rumänischen Provinz. Ein Syrer verirrt sich im Grenzland zwischen Ungarn, Serbien und Rumänien und stößt auf einen rumänischen Soldaten. Auch dieser hat das Gefühl sich verirrt zu haben und möchte ebenfalls in den Westen. Auf der Turiner Piazza della Repubblica, dem Mittelpunkt der Stadt, wo sich Arm und Reich, Migranten und Einheimische begegnen, treffen Simone, ein erfolgreicher Unternehmer, und Houcine, ein marokkanischer Dieb, aufeinander. Beide stecken fest. Der Italiener möchte die Fassade eines glücklichen Lebens aufrechterhalten, das Leben des Marokkaners ist auf die schiefe Bahn geraten. Dann macht Houcine Simone einen sehr irritierenden Vor- schlag. Ein Geschichtenerzähler in einem Luxushotel in St. Moritz erlebt, wie die Hotelgäste eines Tages durch eine verstörende Begegnung aufgeschreckt werden, als die wirkliche Welt über sie hereinbricht. Und auch auf Sylt wird das ruhige Leben der Inselbewohner durch ein dramatisches Ereignis auf den Kopf gestellt. Die Welt zwischen Ost und West - und zwischen dem Norden und Süden - ist in Bewegung, in einem prekären Austausch in diesen neun Erzählungen, die zwischen 2001 und 2016 entstanden sind. Realistische und magische Geschichten zugleich, fantastisch und wirklichkeitsnah erzählt in Florescus unnachahmlich fesselndem Ton."
    • Autorenlesung

      Nov 08

      Stadtbibliothek Schriesheim / Schriesheim

      19:30 Uhr

      Wolfgang Burger liest aus seinem neuesten Titel "Die linke Hand des Bösen"
    • GRÖNLAND IM PANKEBUCH - FIRST TIME

      Nov 08

      Pankebuch - Die schönsten Bücher des Nordens / Berlin

      20:00 Uhr

      „Grönland im Sommer Grönland im Winter“ Grönland im Sommer – das sind Blumenwiesen, strahlend blauer Himmel und im Fjord schwimmende Eisberge. Grönland im Winter – das sind Schneemassen, zugefrorene Fjorde, Hundeschlitten, Nordlichter. Und eine Ahnung davon, wie schwierig das Leben der Inuit über Jahrhunderte war. Sabine Geschke reiste viele Jahre in den Norden, heute reist sie zu uns und erzählt, reich bebildert, ihre sehr persönlichen Geschichten!
    • Unsere Lieblingsbücher

      Nov 09

      Braunbarth Buchhandlung GmbH / Bruchsal

      09:00 Uhr

      Den ganzen Tag stellen wir unsere Lieblingsbücher aus allen möglichen Gebieten vor. Für jeden ist sicher etwas neues dabei.
    • Götz Aly -Europa gegen die Juden

      Nov 09

      Altstadthaus / Kempten (Allgäu)

      19:00 Uhr

      In Erinnerung an die Reichsprogromnacht vor 79 Jahren in Deutschland und angesichts der FRage nach eine europäischen Wertegemeinschaft heute spricht der Berliner Historiker Götz Aly über sein neustes Buch "Europa gegen die Juden - 1880-1945 erschienen im Fischer Verlag.
    • Lesung Catalin Dorian Florescu

      Nov 09

      Buchhandlung Sonja Vieth e.K. / Arnsberg

      20:00 Uhr

      An diesem Abend liest der großartige Catalin Dorian Florescu u.a. aus "Der Mann, der das Glück bringt". Wir freuen uns auf einen spannenden und phantasievollen Abend.
    • Bewegter Norden: Jochen Missfeldt und seine Bücher

      Nov 09

      Kulturzentrum Marstall / Ahrensburg

      20:00 Uhr

      Moderiert von Armin Diedrichsen ”Jochen Missfeldt ist ein bedeutender deutscher Erzähler, der auf einzigartige Weise die archaischen Dimensionen des Herkommens und der Landschaft verbindet mit deutscher Geschichte, Technik und Alltag.” Aus der Begründung der Jury für die Verleihung des Wilhelm-Raabe-Literaturpreises an Jochen Missfeldt Jochen Missfeldt lebt in Nordfriesland. Er wird aus den folgenden Büchern lesen: Solsbüll Solsbüll ist ein Städtchen im nördlichen Schleswig-Holstein, tiefste Provinz und doch ein Ort, in dem die großen Ereignisse des 20. Jahrhunderts ihre Spuren hinterlassen. Dort verknüpfen sich die Lebensgeschichten dreier Generationen, verkörpert in drei Männern, die als Großvater, Vater und Sohn denselben Namen tragen: Gustav Hasse. Während die ersten beiden in den Weltkriegen fallen, überlebt der 1941 geborene dritte Gustav und wächst in einem Hebammen-Haushalt auf. Im Schicksal zweier Frauen, seiner Großmutter Anne und seiner Ziehmutter Gret, spiegelt sich die Zeit: Nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg erleben die beiden Hebammen Aufstieg und Blüte des Nationalsozialismus und sein katastrophales Ende. Sie sehen bei Freunden und Nachbarn Opportunismus und Feigheit, erleben Treulosigkeit, Hass und Gewalt. Beide sind nicht im Widerstand aktiv, tragen aber ihr Herz auf dem rechten Fleck und schöpfen auch Kraft aus dem Beruf: Jedes neugeborene Leben ist einzigartig, also kostbar. Und so handelt der Roman nicht nur von Mitläufern und Mördern, sondern auch von Liebe, Widerspruchsgeist und kleinen Heldentaten der Menschlichkeit. Jochen Missfeldt hat mit "Solsbüll" einen Deutschlandroman vorgelegt, dem eine ähnliche Bedeutung zukommt wie der "Deutschstunde" von Siegfried Lenz und der "Blechtrommel" von Günter Grass. Und doch ist er 1989, als er in einem kleinen Verlag erstmals erschien, in den Wirren des Mauerfalls kaum beachtet worden. Nun lässt sich die hoch aktuelle Geschichte einer Familie endlich wiederentdecken. Sturm und Stille Kurz nachdem Theodor Storm, der vor 200 Jahren geboren wurde, seine Verlobte Constanze Esmarch 1846 geheiratet hat, geht er eine leidenschaftliche Liebesbeziehung mit der achtzehnjährigen Doris Jensen ein. Sie stammt wie er aus Husum, ist die Tochter des wohlhabenden Holzhändlers und Senators Peter Jensen. Die Liebe der beiden ist für Storms junge Ehe eine schwere Belastung. Erst im Jahr 1848, Constanze ist im dritten Monat schwanger, geht Doris - wahrscheinlich auf Druck der Familienoberen - von Husum fort. Für sie beginnt eine fünfzehn Jahre währende Odyssee, eine Zeit des Lernens und der Selbstbehauptung. Doch das Liebesverhältnis dauert an, und als Constanze nach der Geburt ihres siebten Kindes überraschend stirbt, finden die beiden endlich zueinander. Um diese bewegende Geschichte eines Frauenlebens im 19. Jahrhundert zu erzählen, stützt sich Jochen Missfeldt auf sein großes Wissen als Storm-Biograph - auf Briefe, Novellen und Gedichte, auf Zeitungsmeldungen, Lebenszeugnisse, historische Quellen überhaupt. Aber noch mehr beruht auf Erfindung, Nachempfindung, Phantasie. So kann er beides sein, faktengetreu und unverwechselbarer Romancier, ja er kann seiner vielgerühmten lyrischen Sprachmacht freien Lauf lassen. Landschaft, Wetter und Meer, die er meisterlich beschreibt, grundieren das Ganze, verleihen ihm Sinnlichkeit und Poesie. Foto: Ilse Clausen
    • Lesung ohne Autor

      Nov 10

      erLesen / Würzburg

      18:00 Uhr

      Lesung ohne Autor Wir stellen Texte aus dem Buch " Frauen, die ihre Träume leben" Insel Verlag , Claudia Lanfranconi vor. Mutige und inspirierende Lebensgeschichten von Frauen, die nicht nur ihre persönliche Welt veränderten, die ihre Wege unerschrocken gingen und den Mut hatten, Unglaubliches zu tun, Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und uns gerde deshalb zum Vorbild gereichen können. Ob Gräfin Dönhoff, Frida Kahlo, Beate Uhse, Anna Sacher oder Louise Boyd und Rosa Parks...
    • Nebel über dem Moor - Klasssische Gespenstergeschichten von Heine bis Poe

      Nov 10

      Buchhandlung Ute Hentschel e.K. / Burscheid

      19:30 Uhr

    • Neuerscheinungen, Lieblingsbücher, Plätzchen, Glühwein

      Nov 10

      Buchhandlung Polberg / Essen

      19:30 Uhr

      Neuerscheinungen, Lieblingsbücher, Plätzchen, Glühwein Sie suchen noch ein Weihnachtsgeschenk für liebe Menschen ? Lektüre für die Adventszeit oder vielleicht sind Sie neugierig, welche Bücher ich und mein Team in diesem Jahr gelesen und toll gefunden haben ? Dann laden wir Sie herzlich ein bei Plätzchen, Glühwein, Tee und Livemusik unsere Gäste zu sein. Der Eintritt all inkl. beträgt 5,- €
    • Christian Jaschinski: Mörderisches Lipperland (Textkonzert - Krimi-Lesung mit Musik)

      Nov 10

      Buchhandlung Stephan Jaenicke e.K. / Detmold

      20:00 Uhr

      Wie bekamen die Lemgoer Strohsemmeln ihren Namen? Wo kommen mitten in Deutschland Dünenfelder her? Kann man jemanden mit einem Golfball ermorden? Und wer hat Tara Wolfs Mann erschossen? Antworten auf diese und weitere Fragen liefern die elf Kurzkrimis in "Mörderisches Lippe". Dazu gibt's 125 Freizeittipps für die Region Lippe. Eine Strafrichterin, ein Paläontologe und eine Hackerin ermitteln zwischen Hermannsdenkmal und Externsteinen. Entdecken Sie gemeinsam mit dem skurrilen Trio eine abwechslungsreiche Wald- und Hügellandschaft sowie zauberhafte Städtchen, erbaut im Mittelalter oder in der Weserrenaissance. Aber Vorsicht: Der rote Faden, der sich durch diese wild-romantischen Idylle zieht, könnte eine Blutspur sein. Erkunden Sie mit dem ersten (Krimi-)Freizeitführer für das ehemalige Fürstentum Lippe einen einzigartigen Landstrich. Klaus-Peter Wolf (Spiegel-Platz-1-Bestsellerautor): »Vielschichtige Figuren sind Christian Jaschinskis Spezialität. Das neue Ermittlerteam für Lippe ist einfach großartig!« Autor Christian Jaschinski und Singer/Songwriter Jonas Pütz gestalten den kurzweiligen Abend als Text-Konzert – einem Format, das die beiden Künstler vor zwei Jahren erfunden haben und das sich mittlerweile wachsender Beliebtheit erfreut. Dabei liest Christian Jaschinski aus seinen Geschichten vor und Jonas Pütz bringt mit seiner einzigartigen Stimme neben Cover-Songs auch einige Love-Songs aus eigener Feder zu Gehör, bei denen er von Jaschinski am Piano begleitet wird. Motto des Abends: zurücklehnen und genießen. www.christianjaschinski.de Bei großer Nachfrage wird die Veranstaltung in die Aula der Alten Schule am Wall (Zugang durch das Best Western Residenz Hotel, Paulinenstraße 19, 32756 Detmold) oder in einen anderen externen Saal verlegt. Sie können den endgültigen Veranstaltungsort ab dem 7. November hier nachlesen oder telefonisch bei uns erfragen. Karten sind bereits erhältlich! Kartenvorverkauf: Buchhandlung Stephan Jaenicke e.K., Paulinenstraße 39, 32756 Detmold. Kartenbestellungen sind telefonisch (05231.9104840), per Fax (05231.9104841) oder per E-Mail (info@buch-jaenicke.de) möglich.
    • Buchbloggerinnen übernehmen die Buchhandlung

      Nov 11

      Buchhandlung Sedlmair / Georgsmarienhütte

      13:00 Uhr

      Am Samstag, den 11.11.2017 übernehmen unsere Partnerbloggerinnen Ramona ("Kielfeder") und Sabrina ("Bookwives") zusammen mit Nina ("Ninas-Bücher-Welt") in der Zeit von 13-16 Uhr unsere Buchhandlung. Die Bloggerinnen werden beraten, verkaufen, bestellen, kurzum: Die buchhändlerischen Tätigkeiten mit unserer Hilfe übernehmen. Im Anschluss helfen sie bei unserem Krimi-Abend. Sie werden die Autoren mitbetreuen, sich um Büchertische und Einlässe der jewiligen Locations kümmern.
    • Krimi-Abend in GMHütte

      Nov 11

      Buchhandlung Sedlmair / Georgsmarienhütte

      17:30 Uhr

      Zweiter Krimi-Abend in GMHütte Ein Abend, drei Autoren, drei Orte, dreimal Spannung. Nacheinander lesen folgende Autoren im Ort: 1) 17:30 Uhr, Annette Wieners, "Wildeule", Friedhorskappelle St. Peter & Paul 2) 19:15 Uhr, Inge Löhnig, "Sieh nichts Böses", Stadtbibliothek GMH 3) 21:00 Uhr, Andreas Gruber, "Todesreigen", Buchhandlung Sedlmair Für Ihr leibliches Wohl sorgen wir in den Pausen mit einem Imbissstand vor der Buchhandlung Sedlmair
    • Dirigieren verdirbt den Charakter

      Nov 11

      Buchhandlung Kastl / Lörrach

      20:00 Uhr

      Dirigieren verdirbt den Charakter« Musikeranekdoten - gesammelt und vorgestellt von Hans Martin Ulbrich Musiker wissen es selbst am besten: Ihr Leben und Wirken ist eine unerschöpfliche Quelle für Anekdoten. Hans Martin Ulbrich, der 41 Jahre Englischhornist und Oboist des Tonhalle-Orchesters Zürich war, hat in seinem reichen Musikerleben als Instrumentalist und Lehrer zahlreiche Musikergeschichten und Anekdoten gesammelt, die ihm real oder über die Lektüre begegnet sind: über Kollegen, Komponisten, Dirigenten und Dirigentinnen (!) – von Beethoven bis Boulez, von Klemperer bis Petrenko, von Bernstein bis Jaap van Zweden. Die allerbesten hat er in diesem Band für die Liebhaber der klassischen Musik neu erzählt. Lesung mit musikalischer Umrahmung vom vom Trio Poetico

      Wir freuen uns über die Unterstützung dieser Partner und Sponsoren

      Aufbau VerlagC.H. BeckDroemer Knaur Hanser Kiepenheuer & WitschRowohltS. Fischer VerlageUllstein Buch VerlagePiper VerlagUmbreit Buy LocalBörsenverein des Deutschen Buchhandels

      Medienpartner

      Börsenblatt