buchhandlung paul+paula

buchhandlung paul+paula

Einst als christliche Versandbuchhandlung in den Dreissigern gegründet, als Ladengeschäft von Herrn Noe 30 Jahre lang geführt – im Sozialismus mit exotischem Anstrich im Schatten der florierenden Buchwirtschaft.
Neueröffnung im Juni 2014 unter dem Namen buchhandlung paul+paula.

Unsere Buchhandlung mit Schwerpunkt Belletristik, Kinder- u. Jugendbuch ist kultureller Kiez-Mittelpunkt in der Victoriastadt, Berlin-Lichtenberg.

Wir veranstalten in regelmäßigen Abständen Lesungen, Ausstellungen und musikalische Abende.

buchhandlung paul+paula

Pfarrstr. 121
10317 Berlin
030 5578414
info@buchpaula.de
Webseite

Öffnungszeiten

Montag: 12:00 - 19:00
Dienstag: 10:00 - 19:00
Mittwoch: 10:00 - 19:00
Donnerstag: 10:00 - 19:00
Freitag: 10:00 - 19:00
Samstag: 10:00 - 14:00
Sonntag:

Veranstaltungen

  • Rapauke macht Musik – Buchpremiere

    Nov 02

    buchhandlung paul+paula / Berlin

    15:00 Uhr

    Rapauke macht Musik – musikalische Lesung mit Juliane Manyak und Lara Faroqhi für Kinder ab 6 Jahren Mit Rapauke im Land der Musikinstrumente Als Jonas dieses Jahr zu seinen Großeltern aufs Land fährt, ist alles anders. Auf dem Dachboden begegnet er zwischen altem Krimskrams der rot-weißen Trommel Rapauke. Die beiden begeben sich auf eine wundersame Reise in das Land der Musikinstrumente. Dort treffen sie viele Freunde von Rapauke, von der kleinen Geige bis hin zur großen Tuba. Jonas kommt aus dem Staunen nicht heraus … An diesem Nachmittag wird die Autorin und Geigerin Juliane Manyak aus ihrem Buch lesen und musizieren. Lara Faroqhi, die Illustratorin, wird live zeichnen und Rapauke zum Leben erwecken. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Verlagshaus Jacoby & Stuart statt.
  • Musik wird seyn

    Nov 07

    buchhandlung paul+paula / Berlin

    20:00 Uhr

    Musik wird seyn - ein musikalisch-literarischer Abend mit Texten von Johannes Bobrowski Johannes Bobrowski (1917 - 1965) ist immer noch ein "Geheimtipp" unter den Literaten. Der Preisträger der Gruppe 47 gehört aber ohne Zweifel zu den wichtigsten Autoren der Gegenwart, weshalb an diesem Abend an ihn erinnert werden soll. Angelika Hykel und  Ulrich Kasparick lesen aus seinen Texten und spielen dazu Klezmer-Musik. Bobrowskis Lebensthema läßt sich in etwa umreißen als "Die Deutschen und ihr Verhältnis zu den Völkern im Osten", wie er es einmal selbst formuliert hat. Bobrowski, geboren in Tilsit, als junger Soldat schon im September 1939 eingezogen, 1945 in russischer Kriegsgefangenenschaft, beginnt 1941 im Angesicht der von den deutschen Soldaten angerichteten Zerstörungen zu schreiben. Gerhard Wolf hat über die Lyrik Bobrowskis einmal gesagt: "Johannes Bobrowski stellt in seinen Gedichten die zerstörten Dörfer wieder hin......". Wir sprechen also von Schuld, Verstrickung, vielleicht Versöhnung. Ein musikalisch-literarischer Abend, der auch die humorvolle Seite von Johannes Bobrowski zeigen wird. Angelika Hykel: Klarinette und Gesang Ulrich Kasparick: Lesung, Klavier und Keyboard

Wir freuen uns über die Unterstützung dieser Partner und Sponsoren

Aufbau Verlag C.H. Beck Diogenes Droemer Knaur DTV Dumont Kalender Emons Verlag Hanser Heyne Kiepenheuer & Witsch S. Fischer VerlageUllstein Buch Verlage Börsenverein des Deutschen Buchhandels Frankfurter Buchmesse Umbreit Buy Local

Medienpartner

Börsenblatt Buchkultur