Buchhandlung Lehmkuhl oHG

Buchhandlung Lehmkuhl oHG

Die Buchhandlung Lehmkuhl, 1903 gegründet, ist ein fester Bestandteil im Alltag des vielleicht bekanntesten Münchner Stadtteils Schwabing. Einerseits sind wir eine Stadtteilbuchhandlung und versorgen die lesende Bevölkerung zwischen Münchner Freiheit und Universität mit dem was sie wollen, brauchen und fordern. Als solche führen wir ein klassisches Vollsortiment: Belletristik, Kinder- und Jugendbücher, Reise, Sprachen, Erziehungsratgeber und Schulbücher, Modernes Antiquariat und Zeitschriften. In der Weihnachtszeit eröffnen wir zudem im Hinterhaus unserer Buchhandlung regelmäßig einen „Weihnachtsladen“, in dem wir dann eine große Auswahl an Geschenkideen, Kalendern und Weihnachtsbüchern präsentieren.

Darüber hinaus verstehen wir uns als literarische Buchhandlung und sind immer auf der Suche nach Büchern, die uns begeistern und die wir Ihnen empfehlen können. Unsere besonderen „Lieblinge“ legen wir auf unserem Flügel aus. Der Hanser-Verleger Michael Krüger schrieb einmal dazu: „Was bei Lehmkuhl auf dem Flügel liegt, das gehört zur Literatur.“ Dieses Kompliment haben wir nicht vergessen. Es gilt uns bis heute als Ansporn.

Buchhandlung Lehmkuhl oHG

Leopoldstr. 45
80802 München
089/380 150-0
service@lehmkuhl.net
Webseite

Öffnungszeiten

Montag: 10:00 - 19:30
Dienstag: 10:00 - 19:30
Mittwoch: 10:00 - 19:30
Donnerstag: 10:00 - 19:30
Freitag: 10:00 - 19:30
Samstag: 10:00 - 19:00
Sonntag: geschlossen

Veranstaltungen

  • Corey Robin: Der reaktionäre Geist - Von den Anfängen bis Donald Trump

    Nov 06

    Buchhandlung Lehmkuhl oHG / München

    20:00 Uhr

    Der amerikanische Politologe Corey Robin stellt sein Buch "Der reaktionäre Geist - Von den Anfängen bis Donald Trump" vor. Der Rechtspopulismus, für den US-Präsident Trump steht, wird meist vom klassischen Konservativismus unterschieden. Zu Unrecht, wie Corey Robin zeigt. Denn alles, was den Rechtspopulismus ausmacht, gehört zum grundlegenden Ideenbestand der Konservativen seit der französischen Revolution. Europäische Intellektuelle legten das Fundament für die amerikanische Rechte, in deren Gedankenwelt der Anti-Intellektuelle Trump verankert ist. Anhand prägender Gestalten wie Edmund Burke - ein Säulenheiliger Alexander Gaulands -, Friedrich Nietzsche und Ayn Rand deckt Corey Robin die Kontinuitäten im konservativen Denken auf und stellt viele überraschende Verbindungen her. Corey Robin ist Professor für Politische Wissenschaften am Brooklyn College und dem Graduate Center der City University of New York. Er schreibt regelmäßig für den Guardian, außerdem für die New York Times und die London Review of Books.

Wir freuen uns über die Unterstützung dieser Partner und Sponsoren

Aufbau Verlag C.H. Beck Diogenes Droemer Knaur DTV Hanser Heyne Kiepenheuer & Witsch Piper Rowohlt S. Fischer VerlageUllstein Buch Verlage Börsenverein des Deutschen Buchhandels Frankfurter Buchmesse Umbreit Buy Local

Medienpartner

Börsenblatt