Proust Wörter + Töne

Proust Wörter + Töne

ETWAS SEHEN
Neue deutschsprachige und internationale Belletristik und Neuerscheinungen aus Kulturwissenschaften, Ästhetik und Musik

ETWAS HÖREN
Neue CDs und DVDs, die Sie auf die Route der klassischen Musik und des Jazz rund um die Welt führen

ETWAS REDEN
Autorenlesungen, Buchvorstellungen, Diskussionen, Musik-Matineen; oder einfach nur: Reden über Bücher

Proust Wörter + Töne

Akazienallee/Am Handelshof 1
45127 Essen
0201-8396840
info@buchhandlung-proust.de
Webseite

Öffnungszeiten

Montag: 10:00 - 19:00 Uhr
Dienstag: 10:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 - 19:00 Uhr
Freitag: 10:00 - 19:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 16:00 Uhr
Sonntag: Geschlossen!

Veranstaltungen

  • Der lange Abschied von der weissen Dominanz: Ein Abend mit Charlotte Wiedemann

    Nov 04

    Saal des Evangelischen Studierendenzentrums „DIE BRÜCKE“ / Essen

    18:00 Uhr

    In ihrem neuen Buch „Der lange Abschied von der weißen Dominanz” (dtv) fragt Charlotte Wiedemann: Was bedeutet Deutsch-Sein, was Europäer-Sein in einer Zeit, da die Weltordnung immer weniger vom Westen und von einer weißen Minderheit bestimmt wird? Die Herausforderungen der Einwanderungsgesellschaft und die weltweiten Veränderungen haben ein gemeinsames Gesicht: Europa muss einen Statusverlust verkraften. Das Ende weißer Dominanz bedeutet: Der Westen kann anderen seine Definitionen von Fortschritt, Entwicklung oder Feminismus nicht länger aufdrängen. Dem Leben in Pluralität muss ein Denken in Pluralität folgen. Von den Ängsten, die in dieser Umbruchphase entstehen, profitieren die Rechten. Doch uns zu verändern, wird befreiend sein. Wir stehen an einer Zeitenwende. Dieses Buch ermuntert dazu, uns in der Welt neu zu verorten. Im Gespräch mit dem Islamwissenschaftler Stefan Weidner wird uns Frau Wiedemann ihr neues Buch vostellen. Charlotte Wiedemann ist Mitglied im P.E.N.-Club und bei Attac. Sie ist Gründerin des interkulturellen Fonds Sawasya, der ‘Agentur zum besseren Verständnis des Fremden’. Sawasya ist eine gemeinnützige Initiative; sie fördert in interkulturellen und interreligiösen Beziehungen den Gleichheitsgedanken als ethisches Prinzip und als intellektuelle Herausforderung. 2017 hat Charlotte Wiedemann den Spezial-Preis der Otto-Brenner-Stiftung für ihr Lebenswerk bekommen. Foto © Anette Daugardt Stefan Weidner ist Islamwissenschaftler, Autor und Übersetzer. Er hat zahlreiche Lyriker aus dem Arabischen übersetzt, darunter Adonis und Mahmud Darwisch. Er ist Mitglied in der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Schriftstellervereinigung PEN-Zentrum Deutschland. Zuletzt erschienen von ihm “Jenseits des Westens. Für ein neues kosmopolitisches Denken” (Hanser Verlag 2018) und “1001 Buch. Die Literaturen des Orients” (Converso 2019).
  • Sarah Ladipo Manyika: Wie ein Maultier, das der Sonne Eis bringt

    Nov 05

    Proust Wörter + Töne / Essen

    20:00 Uhr

    Exile Kulturkoordination e.V., Literaturbüro Ruhr und Proust laden ein: “Wie ein Maultier, das der Sonne Eis bringt” (Hanser) ist ein bewegendes kleines Buch über das Älterwerden und die Kraft zufälliger Alltagsbegegnungen – und über eine Frau, die das Leben genauso liebt wie die Erinnerung. Morayo da Silva ist eine Frau, die auffällt, nicht nur durch ihre bunten Kleider und ihre energische Art. Einst eine stolze Diplomatengattin, in Nigeria geboren und in der ganzen Welt herumgekommen, hat sie niemals ihre Neugier verloren. Nun macht sie mit einem alten Porsche die Straßen San Franciscos unsicher und lässt keine Gelegenheit aus, neue Bekanntschaften zu schließen. Dabei steht Morayo kurz vor ihrem 75. Geburtstag. Und ausgerechnet, als sie die neuen Schuhe für die große Party anprobiert, stürzt sie schwer und landet im Krankenhaus … Sarah Ladipo Manyika, geboren 1978, wuchs in Nigeria auf und lebt, nach Stationen in Kenia, Frankreich und England, in San Francisco. Ihr schriftstellerisches Werk umfasst Essays, akademische Schriften und Erzählungen. Wie ein Maultier, das der Sonne Eis bringt ist ihr erster Roman in deutscher Übersetzung. Foto: James Manyika Moderation: Antje Deistler / Literaturbüro Ruhr Übersetzung: NN

Wir freuen uns über die Unterstützung dieser Partner und Sponsoren

Aufbau Verlag C.H. Beck Diogenes Droemer Knaur DTV Hanser Heyne Kiepenheuer & Witsch S. Fischer VerlageUllstein Buch Verlage Börsenverein des Deutschen Buchhandels Frankfurter Buchmesse Umbreit Buy Local

Medienpartner

Börsenblatt Buchkultur