Buchhandlung im Schanzenviertel - Kinderbücher & Pädagogik

Buchhandlung im Schanzenviertel - Kinderbücher & Pädagogik

Unter dem Namen „Die Druckerei" fing im Jahr 1979 alles an. Organisiert in zwei rechtlich selbständigen GmbHs - einer Buchhandlung und einem Spielzeugladen - wurde ein gemeinsames Kinderprojekt im Schanzenviertel ins Leben gerufen. Damit sollte die Idee eines Laden verwirklicht werden, der neben dem Verkauf von „pädagogisch wertvollen" Büchern und Spielzeug Aktivitäten für Kinder anbot. In der damaligen Gründungswelle von sogenannten Alternativbetrieben begann alles mit viel Engagement und wenig Kapital. Das Geld zum Leben musste mit anderen Jobs verdient werden. „Die Druckerei" fand im Schanzenviertel so viel Anklang, dass die räumlichen und personellen Kapazitäten bald nicht mehr ausreichten und deshalb für die Freizeitangebote ein eigenes Kinderzentrum in der Bartelsstrasse eröffnet wurde.

Die beginnende Umstrukturierung Ende der 80er Jahre durch den Hamburger Senat brachte eine starke Veränderung des Viertels und seiner BewohnerInnen mit sich. Immer mehr Fabriken und damit auch die ArbeiterInnen verschwanden. StudentInnen zogen in die Schanze, linke Projekte und Kollektive entstanden, vom Abriss bedrohte Häuser wurden besetzt. 1988 gab es bereits rechtsgültige Verträge für das 30-Millionen-Musical-Projekt „Phantom der Oper" in den Räumen der „Alten Flora". Die Bauarbeiten, die bereits in vollem Gange waren, mussten aufgrund des Widerstandes von ViertelbewohnerInnen und politisch linken Gruppen abgebrochen werden. Das autonome Stadtteilzentrum „Rote Flora" entstand und ist trotz des Verkaufs an eine Privatperson im Jahr 2001 bis heute besetzt. Diese Veränderungen im Stadtviertel haben sich auch auf den Kinderladen ausgewirkt, durch die verstärkte Nachfrage nach politischer und belletristischer Literatur wurde das Sortiment immer mehr erweitert. Da der Platz irgendwann nicht mehr ausreichte, eröffneten wir 1991 im Schulterblatt einen zweiten Laden mit den Schwerpunkten Literatur und Politik.

Seit Anfang der neunziger Jahre besteht die „Buchhandlung im Schanzenviertel GmbH" aus zwei Läden mit unterschiedlichen Schwerpunkten: Literatur und Politik im Schulterblatt und Kinderbücher und Pädagogik in der Schanzenstraße. Insgesamt sind wir sieben Frauen und drei Männer, die als gemeinsames Kollektiv seit nunmehr 40 Jahren arbeiten, das heißt alle sind gleichberechtigt an Entscheidungsfindungen beteiligt und haben den gleichen rechtlichen Status innerhalb der GmbH. Wir bieten auch Büchertische auf verschiedenen Veranstaltungen an und veranstalten regelmäßig Lesungen, vor allem zu politischen Themen.

Buchhandlung im Schanzenviertel - Kinderbücher & Pädagogik

Schanzenstr. 6
20357 Hamburg
0404300888
kibu@schanzenbuch.com
Webseite

Öffnungszeiten

Montag:
Dienstag:
Mittwoch:
Donnerstag:
Freitag:
Samstag:
Sonntag:

Veranstaltungen

  • Weihnachtliche Lesung für Kinder mit Kirsten Boie

    Nov 10

    Buchhandlung im Schanzenviertel / Hamburg

    11:00 Uhr

    ACHTUNG - VERSCHOBEN AUF SONNTAG, DEN 17.11.19, ab 11.00 Uhr! Für Kinder im Kindergarten -, Vor- und Grundschulalter: Kirsten Boie liest aus ihrer Geschichtensammlung „So richtig schön Weihnachten“! Der Verlag schreibt zum Buch: „Weihnachten ist mit Abstand die allerschönste Zeit im Jahr. Es werden Plätzchen gebacken, Krippenspiele aufgeführt, Adventskalendertürchen geöffnet, Tannenbäume geschmückt und Geschenke eingepackt. Und wer hätte das gedacht: Sogar der kleine Ritter Trenk geht schon im Mittelalter auf den Weihnachtsmarkt und feiert richtig Weihnachten! Ein bisschen anders vielleicht, als wir es so kennen, aber mindestens genauso gemütlich. Und etwas ganz Besonderes gibt es außerdem: eine Weihnachtsgeschichte aus Afrika, geschrieben von der simbabwischen Autorin Fortune Tazvivinga. Die Autorin hat als Au-pair in Deutschland und in Österreich gearbeitet, wo ihre Liebe zum Kinderbuch geweckt wurde. In ihrem Heimatland Simbabwe hat sie bereits mehrere Preise für ihre Kinderbücher erhalten und ist nun erstmalig auch in deutscher Übersetzung zu lesen. Die Geschichte „Als der Weihnachtsmann nach Afrika kam“ entstand in einem Workshop für afrikanische Kinderbuchautoren, den Kirsten Boie im Februar 2017 in Johannesburg leitete.“ Sonntag, 17.11.2019 Beginn: 11.00 Uhr Eintritt: ab 5,- Euro Kartenvorverkauf im Kinderbuchladen (Schanzenstr. 6) Keine Platzreservierung Veranstaltungsort: Buchhandlung im Schanzenviertel – Literatur & Politik Schulterblatt 55 20357 Hamburg KIRSTEN BOIE ist eine der renommiertesten, erfolgreichsten und vielseitigsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen. Sie wurde 1950 in Hamburg geboren, studierte dort Germanistik und Anglistik. Zwei Semester besuchte sie, gefördert durch ein Auslandsstipendium der Hamburger Universität, die Universität Southampton/Großbritannien. Nach dem ersten Staatsexamen in den Fächern Deutsch und Englisch promovierte sie im Fach Literaturwissenschaft über die frühe Prosa Bertolt Brechts. Sie arbeitete als Lehrerin in einem Gymnasium, wechselte auf eigenen Wunsch später an eine Gesamtschule. 1983 adoptierte sie mit ihrem Mann ihr erstes Kind. Auf Verlangen des vermittelnden Jugendamtes musste sie ihre Berufstätigkeit aufgeben – so waren die Zeiten damals – , um sich ganz dem Kind widmen zu können. Inspiriert durch die eigene Situation schrieb sie so ihr erstes Kinderbuch »Paule ist ein Glücksgriff«. Ihr Debüt wurde ein beispielloser Erfolg (Auswahlliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis, Buch des Monats der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Volkach; Ehrenliste des Österreichischen Staatspreises für Kinder- und Jugendliteratur). Und Kirsten Boie selbst erwies sich als Glücksfall für die deutsche Kinder- und Jugendliteratur. Inzwischen sind von Kirsten Boie weit mehr als hundert Bücher erschienen und in zahlreiche Sprachen übersetzt worden, die von ihrer enormen literarischen Vielseitigkeit, großem Einfühlungsvermögen, vor allem aber von ihrem sozialen Engagement Zeugnis geben. Zwei Dinge sind Kirsten Boie beim Schreiben besonders wichtig: Zum einen, dass Literatur für Kinder immer auch Literatur sein sollte; zum anderen, dass darüber nicht vergessen wird, an wen sie sich richtet, dass sie also Literatur für Kinder ist: „Bei dem Spagat zwischen beiden Anforderungen rutsche ich sicherlich einmal mehr zur einen, einmal zur anderen Seite hin aus. Aber hier die richtige Balance zu suchen, ist es gerade, was das Schreiben für Kinder für mich so aufregend macht.“ ————————————————————— Boie, Kirsten: So richtig schön Weihnachten Geschichten. Mit neuer Ritter Trenk Geschichte und 70 farbigen Illustrationen. Illustration: Straßer, Susanne; Scholz, Barbara; Opel-Götz, Susann; Brix, Silke Oetinger 2019 978-3-7891-1084-9 GEB 20,00 EUR

Wir freuen uns über die Unterstützung dieser Partner und Sponsoren

Aufbau Verlag C.H. Beck Diogenes Droemer Knaur DTV Dumont Kalender Emons Verlag Hanser Heyne Kiepenheuer & Witsch S. Fischer VerlageUllstein Buch Verlage Börsenverein des Deutschen Buchhandels Frankfurter Buchmesse Umbreit Buy Local

Medienpartner

Börsenblatt Buchkultur